merken
Pirna

Heidenau ohne lebendigen Kalender

Trotzdem soll der Advent gefeiert werden. Der Aufwand dafür ist nicht groß. Drei einfache Tipps.

Bleibt dieses Jahr aus: Die Laterne, die den lebendigen Adventskalender in Heidenau begleiten sollte.
Bleibt dieses Jahr aus: Die Laterne, die den lebendigen Adventskalender in Heidenau begleiten sollte. © Daniel Schäfer

Er erlebte im vergangenen Jahr seine Premiere, der lebendige Adventskalender in Heidenau. Für dieses Jahr hatten sich bereits mehr Teilnehmer gemeldet. Doch auch diese Veranstaltung ist jetzt bereits abgesagt. Auch wenn die aktuelle Corona-Verordnung zunächst nur bis  Ende November gilt und der Kalender erst am 1. Dezember startet, geht die Diakonie als Koordinator des Kalenders auf Nummer sicher.

Beratungsstellen vermitteln Kontakte

Diakonie-Sozialarbeiter Alexander Kwak hat drei einfache Tipps, wie dennoch im Advent kleine Aufmerksamkeiten verschenkt werden können.

Anzeige
EDER Ziegel Baut meine Welt
EDER Ziegel Baut meine Welt

Natürlich bauen, wohngesund leben: hochqualitative Ziegel von EDER - mit modernster Technologie in Freital produziert.

  • Rufen Sie Bekannte an.
  • Schreiben Sie Briefe.
  • Basteln Sie etwas.

 "Auch wenn es im Moment oft schwerfällt, schenken Sie bitte ihren Mitmenschen wo immer es geht ein Lächeln und ein freundliches Wort", sagt Kwak. Die Mitarbeiter von Beratungsstellen und Begegnungsstätten vermitteln darüber hinaus unter der Telefonnummer 03501 5710172 gern Möglichkeiten der Kontaktaufnahme unter Einhaltung der Hygieneregeln. "Lassen Sie sich in diesen außergewöhnlichen Zeiten bitte nicht entmutigen", sagt Alexander Kwak. 

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna