merken
PLUS Pirna

Die Corona-Notfallklinik auf dem Lande

Die Median-Kliniken Bad Gottleuba und Berggießhübel kommen besser durch die zweite Corona-Welle. Das könnte auch anderen helfen.

Schnelltest vor der Klinik-Aufnahme. Erst kürzlich kamen einige junge Patienten in Gottleuba an:
Schnelltest vor der Klinik-Aufnahme. Erst kürzlich kamen einige junge Patienten in Gottleuba an: © Symbolfoto: Lehtikuva/dpa Bildfunk

Drive-in-Test für Kinder und Jugendliche: Das Erste, was die vergangene Woche in der Median-Klinik Bad Gottleuba zur Rehabilitation anreisenden jungen Leute erwartete, war ein Antigen-Schnelltest. Gleich an der Einfahrt am Auto. Innerhalb von 15 Minuten stand fest:  Alle Tests waren negativ und die Kinder konnten beruhigt ihre Rehabilitation antreten, sagt Lars Wunder, der Kaufmännische Leiter der Median-Kliniken in Bad Gottleuba und Berggießhübel.

Die Klinik in Bad Gottleuba. In der Vergangenheit gab es vereinzelte positive Corona-Fälle.
Die Klinik in Bad Gottleuba. In der Vergangenheit gab es vereinzelte positive Corona-Fälle. © Marko Förster

Auch alle anderen Patienten werden bei Ankunft getestet und bis zum Vorliegen des Ergebnisses isoliert. In der Regel ist das am nächsten Tag. Median testet ausnahmslos alle Patienten, auch wenn sie ein aktuelles Testergebnis mitbringen. "Wir tun dies, um ein Höchstmaß an Sicherheit für Patienten und Mitarbeitende zu gewährleisten", sagt die Median-Konzernleitung.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Ausnahmslos alle Patienten werden getestet

Es gab bereits vereinzelte positive Corona-Fälle. Mit dem Gesundheitsamt wird in jedem einzelnen Fall das weitere Vorgehen besprochen. In vielen Fällen gehen die Patienten selbstständig in die häusliche Isolation. Bei schweren Symptomen erfolgt eine Verlegung in ein Akutkrankenhaus.

Klinik-Mitarbeiter können sich ebenfalls jederzeit auf Covid-19 testen lassen. Insbesondere nach der Rückkehr aus dem Urlaub wird dies den Beschäftigten dringend empfohlen. Die große Mehrheit mache davon Gebrauch, sagt Wunder.  Bei privaten Veranstaltungen oder anderen Verdachtsmomenten helfen die Schnelltests. "Absolute Sicherheit gibt es dennoch nicht", sagt Wunder. Die Klinik sei auf die Disziplin aller angewiesen, im Privaten, Dienstlichen und Medizinischen.

Trotz Einbruch der Auslastung und Kurzarbeit keine Entlassungen

Mit diesen umfassenden Tests sowie dem Hygienekonzept können, angepasst und mit zum Teil besonderen Schutzmaßnahmen, wieder alle Therapien stattfinden. Eine Schließung wie im Frühjahr in Berggießhübel ist aktuell kein Thema. Auch wenn zwischenzeitlich die Auslastung einbrach und es Kurzarbeit gab, müsste niemand entlassen werden. Inzwischen habe sich die Belegung erfreulich entwickelt. „Wir können schon fast an unsere sehr gute Auslastung aus Vor-Corona-Zeiten anknüpfen“, sagt Wunder.  Gleichzeitig steigen aber auch wieder die Corona-Fallzahlen. "Wir sind sehr froh, dass wir in den vergangenen Monaten viel Zeit, Geld und Energie investiert haben, um Patienten und Mitarbeitende bestmöglich zu schützen und uns auf eine ,zweite Welle‘ vorzubereiten“, sagt Wunder.

Patienten aus anderen Krankenhäusern aufnehmen

Sollte sich die Situation angesichts steigender Infektionszahlen verschärfen, stehen die Median-Kliniken in Bad Gottleuba und Berggießhübel wieder für die Akuthäuser bereit. Das heißt, sie übernehmen bei Bedarf leichter erkrankte Patienten, damit in den Krankenhäusern Kapazitäten für die Behandlung von Corona-Patienten frei werden. Gleichzeitig ist man darauf vorbereitet, Reha-Patienten früher als gewöhnlich zu übernehmen und die Krankenhäuser so ebenfalls zu entlasten. "Im Notfall könnten wir unsere Klinik in wenigen Tagen leerräumen, um als Ersatzkrankenhaus zu dienen", sagt Wunder. Den Bedarf dafür sieht er wegen der Leistungsfähigkeit des Akutsektors aber nicht kommen. "Wir konzentrieren uns deshalb voll auf die notwendigen Nachsorgen."

Mehr Nachrichten aus Pirna und Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna