merken
PLUS Pirna

Lea Sophie ist Pirnas Jubiläumsbaby

Die kleine "Löwin" kam am Mittwoch als 400. Baby dieses Jahres im Helios-Klinikum auf die Welt. In der Statistik haben 2021 aber nicht die Mädchen die Nase vor.

So klein und schon ein Jubiläum: Lea Sophie ist das 400. Baby des Jahres im Helios Klinikum Pirna.
So klein und schon ein Jubiläum: Lea Sophie ist das 400. Baby des Jahres im Helios Klinikum Pirna. © Klinikum Pirna

Große Freude beim Team der Geburtshilfe am Helios-Klinikum in Pirna: In dieser Woche konnten sie das 400. Baby willkommen heißen. Lea Sophie heißt das Jubiläumsbaby, das am Mittwoch in Pirna das Licht der Welt erblickte.

Das Neugeborene, Mama Yvonne Scheffler und Papa Marcel Oppitz aus Lichtenhain sind wohlauf und stolz auf ihr erstes gemeinsames Kind. Lea Sophie, die am 18. August im Sternzeichen Löwe geboren wurde, ist 51 Zentimeter groß und bringt 3.810 Gramm auf die Waage.

Anzeige
Banksy erobert Dresden
Banksy erobert Dresden

Die Ausstellung „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Überblick und Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers.

„Für die Eltern und auch für uns ist jede Geburt noch immer ein besonderes Ereignis“, sagt Dr. Klaus-Werner Haffner, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Er wünscht der jungen Familie alles Gute und freut sich über das Vertrauen, das die werdenden Eltern in die Pirnaer Geburtshilfe gesetzt haben. Das Team am Klinikum tue alles für eine individuelle und liebevolle Betreuung, damit sich die Eltern gut aufgehoben fühlen.

Wehen setzten zwei Wochen vorm Termin ein

Die Yvonne Scheffler und Marcel Oppitz sei es von Anfang an klar gewesen, dass sie im Pirnaer Klinikum entbinden wollen. "Für sie war es der kürzeste Weg in eine Geburtsklinik, den sie mit den einsetzenden Wehen bereits zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zurücklegten", sagt Chefarzt Klaus-Werner Haffner.

„Wir haben uns hier auf der Pirnaer Geburtsstation sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt“, erzählt Yvonne Scheffler, deren Mann bei der Geburt „Gott sei Dank“ dabei war. Besonders die Betreuung durch die Hebammen sei sehr angenehm gewesen. "Ich konnte im Kreißsaal alles fragen und mir wurde alles erklärt. Das war sehr beruhigend“, sagt sie. Baby Lea Sophie und ihre Mama genießen erst einmal die Ruhe auf der Geburtsstation, wo sie der stolze Vater Marcel Oppitz täglich besucht.

Ein Blick in die Jahresstatistik zeigt, dass 2021 jedoch nicht die Mädchen die Nase vorn haben. Dieses Jahr wurden in der Pirnaer Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe bereits 205-mal Jungennamen vergeben, 195-mal konnte ein Mädchen auf der Welt begrüßt werden. Auch drei Zwillingspärchen stehen im Geburtenbuch.

Werdende Eltern können sich im Rahmen von Informationsabenden über die Geburt am Helios Klinikum Pirna informieren. Diese finden jeden Montag um 18.30 Uhr statt. Anmeldungen dafür sind dienstags und mittwochs zwischen 9 und 12 Uhr telefonisch unter 03501 7118 2455 möglich. Im Klinikum sind das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten der geltenden Hygienevorschriften notwendig. Alle Teilnehmer des Infoabends müssen außerdem vollständig geimpft oder genesen sein oder einen negativen Corona-Test nachweisen.

Mehr zum Thema Pirna