merken
Pirna

Polizei beendet rechten Liederabend

46 Beamte waren im Gohrischer Ortsteil Kleinhennersdorf im Einsatz. 33 Personen erhielten einen Platzverweis. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Die Polizei beendete am Sonnabendabend einen rechten Liederabend in Kleinhennersdorf.
Die Polizei beendete am Sonnabendabend einen rechten Liederabend in Kleinhennersdorf. © SZ

Die Polizeidirektion Dresden hat am Sonnabendabend einen rechten Liederabend im Gohrischer Ortsteil Kleinhennersdorf beendet. Gleichzeitig hat der Staatsschutz der Dresdner Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Wie die Polizei mitteilt, erhielt sie einen Hinweis, wonach sich zahlreiche Personen auf einem Grundstück aufhielten und rechte Parolen skandierten. Zudem drang aus dem Grundstück fortwährend rechte Musik.

Die Polizeidirektion Dresden setzte sofort mehrere Funkstreifenwagen ein, die von Beamten der Sächsischen Bereitschaftspolizei sowie der Bundespolizei unterstützt wurden. Insgesamt waren 46 Beamte im Einsatz. Vor Ort bestätigte sich der Zeugenhinweis. In einer Scheune fand offensichtlich ein rechter Liederabend statt. Die Polizisten beendeten diesen sofort und stellten die Identitäten der Teilnehmer fest. Die 33 Frauen und Männer im Alter von 25 bis 56 Jahren erhielten einen Platzverweis. Der Staatsschutz der Polizeidirektion Dresden ermittelt. (ml)

Anzeige
Sichere App für Nachverfolgung
Sichere App für Nachverfolgung

Die Regeln für die Besucher von öffentlichen Einrichtungen wurden verschärft. Die App "Pass4all" bietet für sie und die Anbieter eine ideale Lösung.

Mehr zum Thema Pirna