merken
Pirna

Zwei Männer in Pirna und auf der A17 verhaftet

Das Untertauchen hat den beiden nichts genützt. Die gerichtlich Gesuchten mussten von der Polizeikontrolle direkt ins Gefängnis.

© Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild (Symbolbild)

Die Bundespolizei hat am Montag zwei Männer verhaftet, die zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Am Bahnhof Pirna wurde nachts eine Person ohne Reisedokumente kontrolliert. Der Mann hatte lediglich ein Foto seines serbischen Reisepasses in digitaler Form auf seinem Mobiltelefon gespeichert. Die Einsatzkräfte überprüften seine Identität und stellten fest, dass der Mann zur Fahndung ausgeschrieben war. Er wurde verhaftet. Der Serbe (24 Jahre) wird in mehreren Fällen wegen Verkehrsstraftaten und Eigentumskriminalität in Berlin verdächtigt. Weiterhin erschien er im März 2021 nicht vor Gericht zur Hauptverhandlung. Nach der richterlichen Vorführung am Amtsgericht Pirna wurde der 24-Jährige direkt an die JVA nach Dresden überstellt.

Anzeige
Erfrischung für jeden Geschmack
Erfrischung für jeden Geschmack

Mit Armaturen der Firma Quooker fließt das Wasser auf Wunsch heiß, kalt, mit Sprudel oder ohne. Im Küchenzentrum Dresden berät man gern dazu.

Für einen Italiener (46 Jahre) hatte die Kontrolle auf der A17 durch die Bundespolizei ebenfalls erhebliche Konsequenzen für seine Reise nach Deutschland. Er war Insasse in einem Reisebus. Nach der Überprüfung seiner Personalien am Rastplatz "Am Heidenholz" wurde er verhaftet. Der Italiener hatte im September 2020 das behördliche Schreiben des Amtsgerichts Weiden i.d.OPf. ignoriert und war der Hauptverhandlung fern geblieben. Die Polizeibeamten, so informiert die Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, brachten den Gesuchten nach Dresden zum Haftantritt. (SZ)

Weitere Polizeimeldungen im Anhang

Auto kollidiert mit Moped - zwei Menschen verletzt

Pirna-Hinterjessen. Auf der Kreuzung An der Sandgrube/Weinbergweg stießen am Montagnachmittag ein Peugeot 5008 und eine Simson Star zusammen. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt. Der Fahrer (49) des Peugeot kam vom Weinbergweg und wollte die Straße An der Sandgrube in Richtung Altjessen queren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Moped, das auf der Straße An der Sandgrube fuhr. Der Fahrer (21) sowie die Sozia (22) der Simson wurden leicht verletzt.

Katalysator gestohlen – Zeugen gesucht

Sebnitz. Am Montag haben Unbekannte auf dem Dr.-Hanns-Georgi-Weg den Katalysator eines VW Polo gestohlen. Die Täter kamen mit einem Skoda Octavia und parkten diesen direkt neben dem Polo. Einer der Täter legte sich unter den VW und flexte den Katalysator ab. Die Schleifgeräusche übertönte ein weiterer Täter, der gleichzeitig den Motor des Octavia aufheulen ließ. Danach flüchteten die Unbekannten mit dem Skoda. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Einbruch in Praxis

Pirna. Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen in eine Praxis an der Siegfried-Rädel-Straße ein. Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in die Räume und stahlen unter anderem eine dreistellige Summe Bargeld.

Versuchter Einbruch in Bauwagen

Pirna-Cunnersdorf. Unbekannte versuchten in den vergangenen Tagen, in einen Bauwagen auf einer Baustelle am Blütenweg einzubrechen. Die Täter hinterließen Hebelspuren an der Eingangstür, ein Eindringen gelang ihnen jedoch nicht. Sie verursachten Schaden in Höhe von etwa 100 Euro.

Angetrunken Auto gefahren

Weesenstein. In der Nacht zum Dienstag stoppten Polizisten auf der Altenberger Straße einen Autofahrer (35), der offenbar unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die Beamten kontrollierten einen Mercedes und bemerkten dabei Alkoholgeruch beim 35-jährigen Fahrer. Ein Test ergab einen Wert von knapp über einem Promille. Der Fahrer musste das Auto stehen lassen und muss sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

1 / 5

Mehr zum Thema Pirna