Pirna
Merken

Rathaus-Umzug noch mal verschoben

Bevor die Heidenauer Verwaltung ins Brunneneck zieht, muss die WGE ausziehen und einiges verändert werden.

Von Heike Sabel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Die neue Adresse der Heidenauer Rathaus-Außenstelle: Das Brunneneck. Aber erst später.
Die neue Adresse der Heidenauer Rathaus-Außenstelle: Das Brunneneck. Aber erst später. © Marko Förster

Die Außenstelle des Heidenauer Rathauses zieht ins Mügelner Brunneneck. Das ist beschlossen und daran ändert sich auch nichts. Nur der  Termin verschiebt sich nun noch einmal. Statt vor den Sommerferien nächstes Jahr ist der Umzug nun erst für nach der Urlaubszeit vorgesehen, sagt Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU).

Die Räume, in die das Bau- und Familienamt ziehen, sind derzeit noch die der Wohnungsgenossenschaft Elbtal (WGE). Die baut derzeit an der Bahnhofstraße das große Wohn- und  Geschäftshaus, wo es zügig voran geht und die Genossenschaft Anfang nächsten Jahres ziehen will.  Bevor die Stadtverwaltung danach ins Brunneneck einziehen kann, ist noch einiges zu tun. Stichwort Brandschutz und EDV.

Anzeige LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Noch befindet sich die Außenstelle auf der Nordstraße in von der Enso angemieteten Räumen. Mit dem Umzug wird das Heidenauer Zentrum zum geballten Verwaltungsstandort. Neben der WGE und der Rathaus-Außenstelle will künftig auch die Verwaltung der städtischen  Wohnungsgenossenschaft in ihren Neubau am Markt ziehen. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna