merken
Pirna

Mehr Grün für den Schlosspark Thürmsdorf

Beim 5. Parkseminar soll der sieben Hektar große Garten am Wochenende weiter umgestaltet werden. Der Plan dafür steht - es fehlen nur noch Helfer.

Im Schlosspark in Thürmsdorf wird am 15. und 16. Oktober gebuddelt.
Im Schlosspark in Thürmsdorf wird am 15. und 16. Oktober gebuddelt. © Archiv: Karl-Ludwig Oberthuer

Keine Angst vor schmutzigen Händen - dürfen die Helfer haben, die am Wochenende am Schloss Thürmsdorf im Einsatz sind. Am 15. und 16. Oktober soll das etwa sieben Hektar große Areal von Naturfreunden weiter umgestaltet werden. Das ist das Ziel des Parkseminars, das in diesem Jahr zum fünften Mal stattfindet.

Mit der Aktion soll dazu beigetragen werden, dass der Garten, der Anfang des 20. Jahrhunderts nach Plänen des sächsischen Gartenkünstlers Max Bertram angelegt wurde, als Denkmal erhalten bleibt. Schlossbesitzer Sven-Erik Hitzer, der das Schloss vor über 20 Jahren gekauft hat, hofft, dass viele Freiwillige zum Parkseminar kommen. In den vergangenen Jahren waren durchschnittlich 50 Helfer dabei.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Unter der Anleitung von erfahrenen Landschaftsgärtnern werden sie am Freitag und Sonnabend in kleine Gruppen aufgeteilt. Unter anderem ist geplant, die Mauern im Terrassengarten zu sichern und Wege zu bauen. Die vorhandenen Gehölze sollen zudem gepflegt und verschnitten werden. Außerdem sollen neue Pflanzen und Rhododendren in den Boden gebracht werden. Der Schlosspark, der öffentlich zugänglich ist, soll durch den Workshop wieder seinen ursprünglichen Charakter bekommen.

Beim Parkseminar wird aber nicht nur gearbeitet. Es sind auch Fachvorträge geplant, die den Helfern Wissenswertes über das Kleinod vermitteln sollen. Unter anderem gibt Landschaftsarchitektin Ellen Schneider Einblicke in die denkmalgerechte Parkstudie für das Thürmsdorfer Schloss. Außerdem ist Matthias Riedel, Leiter der botanischen Sammlungen im Landschloss Zuschendorf, zu Gast, der über die Bedeutung des Seidelsortiments von Rhododendren spricht.

Am Sonntag, dem 17. Oktober, ist eine Exkursion geplant, die sich auf die Spuren der historischen Kulturlandschaft rund um Thürmsdorf und die Festung Königstein begibt.

Arbeitseinsätze am 15. Oktober ab 13 Uhr, am 16. Oktober ab 8 Uhr: Am Schlossberg 2 in Thürmsdorf. Helfer sollten Arbeitskleidung, Handschuhe und nach Möglichkeit auch Arbeitsgeräte selbst mitbringen.

Mehr zum Thema Pirna