merken
PLUS Pirna

Stadträte im Lockdown-Modus

Wie im Frühjahr dürfen gewählte Gremien trotz Corona weiter tagen. Sie sollen sich aber aufs Nötigste beschränken. In Gottleuba sind das immerhin 39 Punkte.

Im Frühjahr zog der Dohnaer Stadtrat in die Sporthalle. Diesmal bleibt er vorerst im Speiseraum der Schule.
Im Frühjahr zog der Dohnaer Stadtrat in die Sporthalle. Diesmal bleibt er vorerst im Speiseraum der Schule. © Daniel Förster

Alles fährt runter, fast alles ist geschlossen - auch Rathäuser. Die Stadträte aber dürfen weiter tagen. So wie schon im Frühjahr sind sie jedoch angehalten, sich auf die wichtigsten und unaufschiebbaren Beschlüsse zu konzentrieren.

Dohna: Wann beginnt der Schulanbau?

Dohna bleibt im Gegensatz zum Frühjahr beim Tagungsort Speiseraum Oberschule. Im Frühjahr war man in die viel größere Sporthalle gezogen, nachdem klar war, der Ratssaal ist unter Pandemie-Bedingungen zu klein. Am Mittwoch dieser Woche muss jedoch der Mundschutz am Platz aufbehalten werden. Der wichtigste Beschluss ist der zum Erweiterungsbau an den Schulkomplex. Prinzipiell ist man sich nach Monaten der Diskussion darüber inzwischen klar darüber.

Anzeige
Lost im Karrieredschungel
Lost im Karrieredschungel

Abitur, Ausbildung oder Studium in Dresden machen? Die AFBB, die AWV und die FHD laden zum Online-Infotag ein!

Heidenau: Wer wird ausgezeichnet?

In Heidenau wird das wohl interessanteste Thema der zwölf Tagesordnungspunkte nichtöffentlich behandelt: Wer bekommt den diesjährigen Ehrenamtspreis. Ansonsten dürfte es bei mehr oder wenigen formellen Beschlüssen relativ schnell gehen. Wie schon bei den vergangenen Tagungen werden die Daten der Gäste erfasst und Platznummern ausgegeben. Getagt wird weiter wie seit dem Frühjahr in der Aula der Oberschule.

Gottleuba: Wer wird Amtsverweser?

Anders in Bad Gottleuba-Berggießhübel. Dort umfasst die Tagesordnung stolze 39 Punkte. Darunter durchaus auch wichtige, wie der Einsatz eines Amtsverwesers. Nach dem Rücktritt von Bürgermeister Christian Walter im September amtiert seine Erste Stellvertreterin Madlen Rätze (CDU). Ein erster Vorstoß zum Einsatz eines Amtsverwesers war gescheitert. Nun soll so die Zeit bis zur Neuwahl am 18. April überbrückt werden.

In allen drei Stadträten gibt es wie immer auch eine Bürgerfragestunde. In Dohna am Ende der Sitzung, in Heidenau und Gottleuba zu Beginn.

Dohna: 16. Dezember, 18.30 Uhr, Speiseraum Schule

Heidenau: 17. Dezember, 18.30 Uhr, Aula Oberschule

Bad Gottleuba-Berggießhübel: 17. Dezember, 18 Uhr, Kulturhalle Oelsen

Mehr Nachrichten aus Pirna, Heidenau, Dohna und Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna