merken
PLUS Pirna

Tablets für die Kurort-Schulen

Die Grundschule Berggießhübel und die Oberschule Gottleuba haben die ersten Geräte aus dem Digitalpakt erhalten.

Ersetzen Lehrbücher nicht, machen aber das Lernen mobiler: Tablets.
Ersetzen Lehrbücher nicht, machen aber das Lernen mobiler: Tablets. © dpa

Kurz vor den Ferien haben die Grundschule Berggießhübel und die Gottleubaer Oberschule am Donnerstag ein Geschenk erhalten. Mit Unterstützung der SDC Sachsen Digital Consulting GmbH übergab die als Bürgermeisterin amtierende Erste Stellvertreterin Madlen Rätze (CDU) 25 bzw. 26 Tablets. Der Doppelkurort gehört damit Geschäftsführer Matthias Hundt zufolge zu den ersten Kommunen in Sachsen, in denen die Corona-Soforthilfe umgesetzt wurde. Innerhalb dieser gibt es für die Kommunen Geld eben zum Beispiel für Tablets. Innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft soll die Liebstädter Grundschule in den nächsten Tagen folgen.

Die Geräte ermöglichen ein flexibles Lernen der Schüler und das Aufrechterhalten des Schulbetriebs auch bei besonderen Herausforderungen. Bad Gottleuba-Berggießhübel legte Hundt zufolge besonders Wert auf die Sicherheit. So können Schüler auf Lerninhalte zugreifen und Recherchen problemlos durchführen, ohne sich dabei in den Weiten des Internets zu verirren oder auf Inhalte zuzugreifen, die nicht für sie bestimmt sind. Im Rahmen des Digitalpaktes sind bis Ende 2024 weitere Investitionen auch in Berggießhübel – Bad Gottleuba vorgesehen.

Anzeige
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald
Nicht verpassen: Die SZ-Auktion startet bald

Ab 6. November warten bei der SZ-Auktion wieder tolle Schnäppchen, ob als Geschenk oder für einen selbst. Gleichzeitig wird damit der regionale Handel unterstützt.

Mehr Nachrichten aus Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna