SZ + Pirna
Merken

Ist Pirnas Tafel gerettet?

Auf den Alarmruf hin haben sich einige Helfer gemeldet. Das entschärft die Situation etwas. Und schon gibt es die nächsten Probleme.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Zwei von immer noch zu wenig Helfern bei der Tafel: Martina Lange (l.) und Noreen Raabe.
Zwei von immer noch zu wenig Helfern bei der Tafel: Martina Lange (l.) und Noreen Raabe. © Daniel Schäfer

Die Tafel vor dem Aus? Das hätte gerade noch gefehlt. Der Bedarf ist so groß wie nie, die Nachfrage wächst und wird noch mehr wachsen. Als wenn Leiterin Sandra Furkert nicht schon mit dem Organisieren von Lebensmitteln genug zu tun hätte, fehlten nun auch noch Helfer. Ohne sie nützen auch die Lebensmittel nichts. Wenn die nicht schnell ausgegeben werden können, sind sie keine Hilfe. Deshalb der laute Hilferuf. Und er blieb nicht ungehört. Doch sind damit alle Probleme gelöst?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!