merken
PLUS Pirna

Zwei Waldarbeiter schwer verletzt

Bei Bad Schandau und bei Neustadt kam es innerhalb von 24 Stunden zu zwei Arbeitsunfällen im Wald.

Zwei schwer verletzte Waldarbeiter wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen.
Zwei schwer verletzte Waldarbeiter wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen. © Symbolfoto: Marko Förster

Innerhalb von 24 Stunden sind in der Sächsischen Schweiz zwei Männer bei zwei Unfällen im Wald schwer verletzt worden.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

Nach ersten Angaben der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz aus Dresden, war bei Baumfällarbeiten am Montagnachmittag bei Porschdorf (Bad Schandau) ein Forstarbeiter im Brustbereich verletzt worden. Bei Pflegearbeiten in der Nähe des Wanderparkplatzes Frinztalmühle, Polenztalweg, sei der Arbeiter von einem Baum getroffen und eingeklemmt worden. Der 22-Jährige wurde nach einer medizinischen Versorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Dresden geflogen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Am Dienstagnachmittag verunglückte ein Waldarbeiter (36) am Ungerberg bei Neustadt. Er verletzte sich am Kopf. Ein Rettungswagen zusammen mit dem Notarzt vom ASB eilten zum Unfallort. Da der Verunglückte aus dem Wald zum Rettungswagen transportiert werden musste, kamen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Krumhermsdorf zum Einsatz. Der 36-Jährige wurde per Rettungsdienst zum Krankenhaus nach Sebnitz gefahren. Dort wurde er in den Rettungshubschrauber umgeladen und in die Dresdner Uniklinik geflogen. (mf)

Mehr zum Thema Pirna