merken
Pirna

Neue Rechner für Pirnas Gymnasien

Die Stadt stattet die Schulen weiter mit digitaler Technik aus. Sie setzt damit ein bestimmtes Konzept um.

© Sebastian Schultz

Pirna rüstet die beiden höheren Bildungsstätten in der Stadt jetzt mit neuer Digitaltechnik aus. Der Stadtentwicklungsausschuss vergab kürzlich einen Auftrag an eine Dresdner Firma, die Geräte für das Herder-Gymnasium zu liefern. Diese Leistung umfasst 28 Notebooks, einen Notebook-Wagen sowie acht Dokumentenkameras. Letztere funktionieren so ähnlich wie ein Overhead-Projektor, allerdings lassen sich mit den Dokumentenkameras Bilder dann dreidimensional an die Wand projizieren.

Eine andere Firma aus Dresden wird darüber hinaus unter anderem 17 Mini-PCs, mehrere große Bildschirme, 16 Dokumentenkameras sowie externe DVD-Laufwerke ans Schiller-Gymnasium liefern. Die Technik soll bis 5. Februar 2021 in den Bildungsstätten angekommen sein.

Zoo Dresden
Tierisch was erleben
Tierisch was erleben

Welche spannenden Neuigkeiten gibt es bei Pinguin, Elefant und Co.? Hier erfahren Sie mehr über die tierischen Bewohner und Hintergründe des Zoo Dresden.

Bund gibt Milliarden für Digitaltechnik

Mit dem Technik-Erwerb setzt die Stadt ihr Medienbildungskonzept weiter um. Grundlage dafür ist der vom Bund initiierte "Digitalpakt Schulen", in dem insgesamt fünf Milliarden Euro für die Bundesländer zur Verfügung stehen.

Mithilfe des Geldes wollen Bund und Länder dafür sorgen, dass Schulen zunehmend mit moderner digitaler Technik ausgestattet werden. Auf diese Weise soll es gelingen, die digitale Kompetenz von Schülern und Lehrern zu fördern, zu stärken und auszubauen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna