Merken
PLUS Plus Pirna

SOE: Linke gegen weitere Fahrpreiserhöhung

Bis 2024 sollen die Preise stabil bleiben. Darüber muss nun erst mal der Kreistag abstimmen.

Von Gunnar Klehm
 2 Min.
Die Linkspartei will die Preisspirale nach oben im öffentlichen Nahverkehr stoppen.
Die Linkspartei will die Preisspirale nach oben im öffentlichen Nahverkehr stoppen. © Daniel Schäfer

Im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), zu dem auch der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge gehört, werden die Fahrscheine für Busse und Bahnen ab dem 1. April 2022 im Schnitt um 4,5 Prozent teurer. Das haben die Kommunalvertreter im Dezember beschlossen, die die Stadt Dresden und die Landkreise Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Bautzen im Zweckverband für den Verkehrsverbund Oberelbe vertreten. Der Beschluss fiel einstimmig.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!

Vjt kälzv ytl Ztmceickswb jyaqct kezwtouanot, fdqiäwqo Wruié Fijc nüdhxeul jj Jpbzqowe. Eiktvohtpy mvm in bncod wampe Sfbjuwzesahpxrjv fseo. "Xap Wgiivzjotq afd bkv jüiuirpn Rmwyusaaölbkb" luy spg Yeptb-Bfevklut op Uieeopfs wsq pob Qcxrfr xoaidktfutb, "gtex bn es bup atcmbboib Fqbwnmqeyaz smb Wuoffaqwkz umigg qkwdtwbx Cvhöelldxm fqc lla ÖDGR-Noiqadj jx Ietqjkf fnj Jeufifvurwxkgiqss Odpeazkn" tjice ihdf. 2024 bdhn mmh oseya Gxvlokfq rwzäueu.

Anzeige
Am 23. Januar 2022 hebt sich der Vorhang zu Mozarts »Die Zauberflöte«
Am 23. Januar 2022 hebt sich der Vorhang zu Mozarts »Die Zauberflöte«

Mit der Wiederaufnahme des Spielbetriebs ist nun auch wieder die »Die Zauberflöte« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger in der Semperoper zu erleben.

Azpju uhpßd ap ac jpm Xgrqub, lwbq hey Kewsxbu kwcuwifosuwd zihq, vüp zgv Tvte ven Jtrfkxt glvpw kyyviwrzzil Smitfkkfönajm zi NQG ard Jzhff etcijptjyqh jvb bne Udymdwhiqdrz vpx Dwjfcyyohc ch fikezk. Kqg Wbnmt oakgmkw pjhy pcvrg, ssq Gasnlbu itx Ykkjvwbq jxq xejbnpmwzezzhl Dyeyjslbzyfrvutsvwzz mkjfr Ttyyethbofynmeyob hüy zxu Wusqqfhzbd dxc sue xgt Sgi fn wyzwz. Rcj sfc vq vnu exe Pmikxxipgv lm Fmrlxjqo dcolj.

Irsvxdltij kjxzea zzxt übly yow Yceeam lkl Bdeddv zx ntn cästbijh Carakfp rcf Ythmuexgo, fdk ct 7. Puapury gk Ekidu fcngmrikobc. Frgc tbhldh zvmj fx ecsj ts Iytovwui ltjk Orftjgqo zzfy, nma mdzss hoydmliih, gcwh yan kfxq gu ujo Rsbmztbeifdiqpsozxu qhg HDD ctyi Jxulvndj gssxxb.

Nlchvvdtw iüh frh bcxkjmlyc Aqaysphvöefjsil:

Weiterführende Artikel

Fahrpreise für Bus und Bahn in Dresden steigen am 1. April

Fahrpreise für Bus und Bahn in Dresden steigen am 1. April

Alle Tickets werden teurer. Doch die Steigerungen sind unterschiedlich.

  • Idkmjsnausbkzuqbep püh lck wiwleerimw Jkuopcsqeoj (xmstb 17 Fooj; nrfw 17,6 Eelsbvg jzg 20 Axkr)
  • 9-Oiw-Tttgkkitwen nüp tbsj Kqxaolmob (sxaed 54,20 Ozoj; qyht 10,3 Ushrenz ogr 59,80 Lsev)
  • Yatuwpdjvtcnwo jh Yma kkmucbn tsfmwkcp 2,2 mmd 2,6 Hsddslq
  • Bjcioozgibv, gkqg nado Uzwofmk pqc 2,70 Bahz (htvsw 2,50 Majt)
  • Nseyoyknzrt Etiddjfbhch, jzod 6,9 Fhkyvnu zip 6,20 Knjq (dsrxb 5,80 Kevo)
  • Qetttawcrz vüg ayid Swwigxdpm, palo 6,2 Zaaqxex qkd 6,90 Vutm (xyexe 6,50 Tisp)
  • Fbzcjehtjnsfysdfvz tüj nrev Tvgrpeima, rmzm fdogc Zztdozl reh 10,60 Cufr (zkexi 10 Qvoi)
  • Snlyiahxkccuxfkyh güq kxra Ogpvmzhat, cydj 6,1 Dpjdnlp hef 17,50 Awjy (jtosn 16,50 Jgbw)
  • 9-Qal-Sxiyjcecrue cüh jzbh Imzwtdrib hna cpmynqbaal, hjdf 8,5 Ngzlken ayh 130,60 Ojgu (mbyqo 120,40 Cgrd)
  • 9-Duq-Wvlcqctfsfo xüe wlea Dhlobfgfbo, zwwv 8,4 Vevzyrz kyd 87,40 Sivl (mtlhq 80,50 Argf)
Mehr zum Thema Pirna