merken
Pirna

Paket-Aktion für Roma-Kinder

Der Nikolaustag in Decin fällt coronabedingt aus. Eine Pirnaer Initiative arbeitet nun an einer Ersatz-Überraschung.

Impreuna-Schatzmeister Sebastian Vogel (l.), SPD-Koordinator Klaus Fiedler: Die Weihnachtszeit für die Roma-Kinder wird nicht ausfallen.
Impreuna-Schatzmeister Sebastian Vogel (l.), SPD-Koordinator Klaus Fiedler: Die Weihnachtszeit für die Roma-Kinder wird nicht ausfallen. © privat

Das Coronavirus hat einigen traditionellen Veranstaltungen im Roma-Zentrum "Kamarad" in der Pirnaer Partnerstadt Decin gehörig einen Strich durch die Rechnung gemacht. So musste schon das Herbstfest für die Kinder ausfallen. Auch den Nikolaustag, bei dem stets über 60 Kinder beschenkt werden, kann es in diesem Jahr in seiner ursprünglichen Form nicht geben. 

Ersatz ist allerdings in Planung. "Wir lassen uns nicht entmutigen", sagt Klaus Fiedler, Koordinator der Pirnaer SPD-Arbeitsgruppe "Euroregion Elbe-Labe". Gemeinsam mit Miroslav Grajcar, Leiter des Deciner Roma-Zentrums, hat die SPD-AG eine Weihnachtspäckchen-Aktion initiiert. Weil der Nikolaus die Kinder nicht persönlich beschenken kann, sollen nun Pakete an sie auf Reisen gehen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Dafür sammeln die Initiatoren nun Spenden, die der Dresdner Verein "Impreuna" entgegennimmt. Die SPD-AG und Impreuna arbeiten schon seit 2004 zusammen, um die Roma-Kinder in Decin zu unterstützen. 

Wer mithelfen möchte, dass die Kinder ein Weihnachtspaket erhalten, kann spenden an: Impreuna e.V., IBAN: DE38 8505 0300 3120 0014 13, Kennwort: Roma-Projekt Päckchen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna