SZ + Pirna
Merken

Pirna: Familie trotz Corona abgeschoben

Die Albaner wurden in ein Hochrisikogebiet zurückgeschickt. Helfer sind entsetzt und planen eine Aktion für die sechsköpfige Familie.

Von Mareike Huisinga
 3 Min.
Teilen
Folgen
In Pirna wurde jetzt eine albanische Familie abgeschoben.
In Pirna wurde jetzt eine albanische Familie abgeschoben. ©  Symbolfoto: Daniel Förster

Es ist der erste Montag im Februar. Draußen herrschen eiskalte Temperaturen. Die in Pirna untergebrachte Asylbewerberfamilie ahnt nichts. Die Mutter setzt Wasser für den Tee auf, Kartoffeln werden für das Abendessen gekocht, es ist ruhig. Gegen 18 Uhr klingelt es an der Wohnungstür. Mehrere Beamte der Bundespolizei stehen vor der Tür; unten auf der Straße warten Busse. Die Familie muss sofort packen, ihr Asylantrag wurde nicht bewilligt, es geht zurück nach Albanien.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna