merken
PLUS Pirna

Pirna: Sportunterricht im Klassenzimmer

In Neundorf fehlt ganz offensichtlich eine Turnhalle. Sie ist in Planung. Mehr aber auch nicht.

In diesem Klassenzimmer machen die Neundorfer Grundschüler Sportunterricht.
In diesem Klassenzimmer machen die Neundorfer Grundschüler Sportunterricht. © Thomas Möckel

Die Mädchen und Jungen des evangelischen Schulzentrums in Pirna haben ab sofort Sportunterricht in der neuen modernen Turnhalle, die am vergangenen Freitag eingeweiht wurde. Entstanden ist eine Dreifeldhalle, deren Felder abtrennbar sind. Folglich beste Voraussetzungen für Handball, Reckschwung oder Zirkeltraining.

An anderen Schulen scheint es dagegen nicht so gut zu laufen. "Schön für die evangelische Schule. Unsere Kinder in Neundorf turnen seit ewigen Zeiten in einem Turnzimmer, obwohl schon seit Jahrzehnten eine Halle gebaut sein sollte. Irgendwie kann ich es nicht verstehen und bin stocksauer auf unsere Stadträte, dass es woanders funktioniert, nur in Neundorf nicht. Aber Neundorf sieht man ja auch vom Rathaus aus nicht", äußert sich durchaus kritisch eine Mutter, deren Kind die Grundschule in Neundorf besucht. Die Schulleiterin, Frau Wätzig, wollte sich nicht zu dem Thema äußern und verweist an die Stadtverwaltung Pirna.

Anzeige
Die Stadt der Zukunft
Die Stadt der Zukunft

Angela Mensing-de Jong denkt berufsbedingt schon immer an das, was kommt. Für unsere Städte hat sie gleich mehrere Ideen.

Stadt ist noch in der Vorplanung

Das Thema indes ist nicht neu und die Stadt kennt die Problematik in Neundorf durchaus. Eine Sporthalle gibt es nicht. Derzeit wird ein Klassenzimmer zum Turnunterricht genutzt, bestätigt Pirnas Stadtsprecher Thomas Gockel auf Nachfrage von Sächsische.de. Das Klassenzimmer wird ständig als Turnraum genutzt und wird nicht umgeräumt. Folglich befinden sich hier auch sämtliche Sportgeräte. Gockel betont, dass trotz dieser Lösung der Sportunterricht für die Schüler abgesichert sei. Es fielen keine Stunden aus.

"Klagen von Eltern sind bisher noch nicht an die Stadtverwaltung herangetragen worden", sagt Gockel. Dennoch scheint man sich im Rathaus darüber im Klaren zu sein, dass es sich bei dem Sportunterricht im Klassenzimmer nur um eine Interimslösung handeln kann. "Die Stadt plant an dieser Stelle einen Neubau eines erweiterbaren Sportraumes. Planungsvorbereitende Voruntersuchungen laufen dazu bereits", versichert der Sprecher.

Wann gebaut wird? Ungewiss.

Auf die Gretchenfrage, wann der Neubau beginnt, kann der Rathaussprecher allerdings keine Antwort geben. "Zur Zeitschiene können wir erst mit den Ergebnissen der Voruntersuchung konkretere Angaben machen", so Gockel.

Fazit: Die gute Absicht ist vorhanden, aber nach einer zügigen Umsetzung hört es sich nicht an.

Derzeit werden circa 90 Mädchen und Jungen in der Grundschule Neundorf unterrichtet. Das Schulgebäude wurde am 23. April 1884 eingeweiht. Seit 1990 ist die Einrichtung eine Grundschule. Die Schüler lernen in vier Klassen. Das Gebäude besteht aus zwei alten Häusern und einem neuen Zwischenbau. Es gibt vier Klassenzimmer, den bereits erwähnten Sporttraum, einen Werkraum, ein Computerzimmer und einen frei beweglichen Raum. Der Hort vom ASB-Ortsverein Königstein-Pirna befindet sich mit im Gebäudekomplex der Grundschule.

Mehr zum Thema Pirna