SZ + Pirna
Merken

Pirna: Urologe eröffnet neue Praxis

Dr. Nikolaos Hellen praktiziert jetzt in der Gerichtsstraße. Er ist international anerkannt - und setzt die Arbeit eines Pirnaer Arztes fort.

Von Thomas Möckel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Praktiziert jetzt in Pirna: Dr. Nikolaos Hellen, Facharzt für Urologie.
Praktiziert jetzt in Pirna: Dr. Nikolaos Hellen, Facharzt für Urologie. © privat

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna (WGP) hat jetzt in einem ihrer Objekte einen neuen, ganz speziellen Mieter begrüßt, der sein Domizil nun gleich gegenüber dem WGP-Hauptsitz hat: Dr. Nikolaos Hellen hat zum Jahresbeginn im Haus Gerichtsstraße 4 eine neue urologische Praxis eröffnet.

Wie der Vermieter mitteilt, begann der Mediziner seine berufliche Laufbahn im Jahr 2007 an der Klinik für Urologie und Kinderurologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Ab 2010 setzte er seine Facharztausbildung für ein Jahr an der Universitätsklinik „University of Cambridge“ in Großbritannien fort und wurde im Februar 2014 als Facharzt für Urologie in Deutschland und in Großbritannien anerkannt.

Nach langjähriger Tätigkeit verließ er 2016 die Uni-Klinik Würzburg und arbeitete zunächst als Oberarzt in der „Klinik am Eichert“ und später als leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor im „Klinikum Niederlausitz“. 2019 wechselte er aus dem stationären Bereich in die ambulante medizinische Versorgung und übernahm eine urologische Praxis im Dresdner Stadtteil Prohlis. Die Praxis ist eine Außenstelle des Medizinischen Versorgungszentrums Pirna (MVZ), das seinen Hauptsitz unmittelbar am Pirnaer Klinikum hat.

Haus Gerichtsstraße 4 in Pirna: Seit Jahresbeginn Sitz der neuen Urologie-Praxis.
Haus Gerichtsstraße 4 in Pirna: Seit Jahresbeginn Sitz der neuen Urologie-Praxis. © WGP

Früher Augenzentrum, jetzt Urologie

Sein nächster Schritt im Berufsleben führte Dr. Hellen nun nach Pirna. Er übernahm zum 1. Januar die Praxis von Ulrich Eichler, der bislang im Ärztehaus an der Schillerstraße in Copitz praktizierte. Die Patienten wird Hellen nun in seiner neuen Urologie-Praxis behandeln, sie liegt in der zweiten Etage des Hauses Gerichtsstraße 4. Sie lässt sich auch bequem mit einem Aufzug erreichen. Telefonisch zu erreichen ist die Praxis unter 03501 527369, Hellen hat die Nummer von seinem Vorgänger übernommen.

In dem Haus Gerichtsstraße 4 hatte bis Ende 2020 das Augenzentrum Pirna seinen Sitz, verteilt über mehrere Etagen. „Wir sind schneller gewachsen, als es die Räume zuließen“, sagte Augenarzt Dr. Janek Häntzschel Ende des vorletzten Jahres. Vor allem hinsichtlich des Platzangebotes waren die Mediziner im bisherigen Domizil wegen des stetig steigenden Patientenaufkommens an die Grenzen gestoßen.

Daher zog das Augenzentrum noch vor dem Jahreswechsel 2020/21 in neue Räume im Scheunenhofcenter, das im September 2020 eröffnet worden war. Für einen Teil der Räume im Haus an der Gerichtsstraße ist nun ein Nachmieter gefunden worden.