merken
PLUS Pirna

Pirna: Rätsel um schwarzen VW

Ein Wagen parkt seit Monaten am Elbufer in Bahnhofsnähe. Das Landratsamt hat den Kombi jetzt aus dem Verkehr gezogen. Dafür gibt es einen Grund.

Dieser Wagen steht seit einem Jahr am Elbufer in Pirna.
Dieser Wagen steht seit einem Jahr am Elbufer in Pirna. © privat

Blätter sammeln sich auf der Frontscheibe des dunklen VW Kombi. Ganz offensichtlich steht das Auto schon länger an dieser Stelle, nämlich am Elbufer in Pirna in Richtung Bootshaus. Lack und Scheiben sind verstaubt, Unkraut wächst an den Rädern hoch. Immerhin ist noch ein Nummernschild an dem Wagen befestigt.

Das dürfte dem Besitzer aber auch nicht mehr helfen. Denn die Anweisung des Landratsamtes ist eindeutig. Das Amt hat den Kombi aus dem Verkehr gezogen. Wörtlich steht auf dem Aufkleber an der Fahrerscheibe: "Achtung. Kennzeichen wurde auf Anordnung Referat Kfz-Zulassung und Fahrererlaubnis entstempelt. Das Fahrzeug darf nicht mehr im öffentlichen Verkehr bewegt werden."

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Eindeutig: Das Landratsamt hat den Wagen aus dem Verkehr gezogen, wie dieser Aufkleber besagt.
Eindeutig: Das Landratsamt hat den Wagen aus dem Verkehr gezogen, wie dieser Aufkleber besagt. © privat

Versicherung abgelaufen - Zwangsstilllegung

Was ist geschehen? Antwort auf diese Frage hat das Amt für Sicherheit und Ordnung des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. "Das Fahrzeug steht bereits seit über einem Jahr am Elbufer in der Nähe des Pirnaer Bahnhofs. Die zwangsweise Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs erfolgte, weil der Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz fehlt", sagt ein Mitarbeiter. Kein Einzelfall. Solche Außerbetriebsetzungen von Fahrzeugen nimmt das Landratsamt im Jahr rund 400-mal vor.

Wie es jetzt in dem aktuellen Fall am Elbufer in Pirna weitergeht, liegt zunächst beim Halter des Autos. "Insofern ein entsprechender Versicherungsschutz nachgewiesen werden kann, kann das Fahrzeug wieder zugelassen werden. Ist dem nicht so, entscheidet in diesem Fall zuständigkeitshalber die Große Kreisstadt Pirna, ob abgeschleppt werden muss und ob es einen Bußgeldbescheid gibt", sagt der Mitarbeiter. Grundsätzlich dürfen stillgelegte Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum weder abgestellt noch bewegt werden. Das besagt das Straßenverkehrsgesetz.

Mehr zum Thema Pirna