Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Pirnaer Wohngebiet kurzzeitig ohne Heizung und Warmwasser

Die Stadtwerke erneuern die Fernwärmeleitung auf der Pratzschwitzer Straße. Dafür muss zweimal die Versorgung unterbrochen werden.

Von Thomas Möckel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Fernwärmebaustelle der Stadtwerke, hier auf dem Sonnenstein: Auch in Copitz-West wird nun die Leitung erneuert.
Fernwärmebaustelle der Stadtwerke, hier auf dem Sonnenstein: Auch in Copitz-West wird nun die Leitung erneuert. © Stadtwerke Pirna

Einwohner im Pirnaer Wohngebiet Copitz-West müssen Ende Juni und Ende Juli kurzzeitig ohne Fernwärme und warmes Wasser auskommen. Der Grund: Die Stadtwerke Pirna lassen im Sommer die Fernwärmeleitung auf der Pratzschwitzer Straße erneuern. Nach Auskunft des Unternehmens wird dabei das alte Fernwärmerohr entfernt und in die gleiche Trasse ein neues Rohr eingezogen. Das umfangreiche Bauvorhaben wird bis Ende Juli andauern.

Dabei kommt es laut der Stadtwerke zeitweise zu Versorgungseinschränkungen für die mit Fernwärme versorgten Häuser auf der Schillerstraße, der Walter-Richter-Straße und dem Robert-Klett-Ring. Außerdem sind das Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft der TU Dresden sowie der Netto-Markt an der Pratzschwitzer Straße betroffen.

Zweimal drei Tage Einschränkungen für Anwohner

Um die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten, haben die Stadtwerke eigenen Angaben zufolge das Vorhaben in die Sommermonate verlegt. Des Weiteren wird ein transportabler Heizcontainer aufgestellt, der zwischenzeitlich die Versorgung für Heizung und Warmwasser übernimmt. Lediglich für die Zeit des Anschlusses und des Abbaus des Containers kann die Versorgung der betroffenen Straßenzüge nicht gewährleistet werden.

So wird es vom 24. Juni, 8 Uhr, bis 26. Juni, 20 Uhr, eine Abschaltung geben, um den Container in Betrieb zu nehmen. Für den Rückbau des Containers ist das Abschalten vom 22. Juli, 8 Uhr, bis 24. Juli, 20 Uhr, notwendig.