SZ + Pirna
Merken

Pirnaer Hilfstransport erreicht unbeschadet die Ukraine

Das Architekturbüro „MM+H“ hat Schulmöbel nach Perwomajskyj geschickt. Das meiste davon ist bereits auf Bildungsstätten verteilt worden.

Von Thomas Möckel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Ausladen in Perwomajskyj: Die Schulmöbel aus Pirna werden auf die Bildungsstätten in der Stadt verteilt.
Ausladen in Perwomajskyj: Die Schulmöbel aus Pirna werden auf die Bildungsstätten in der Stadt verteilt. © privat

Der vor einigen Tagen von Pirna aus gestartete Hilfstransport hat wohlbehalten sein Ziel in der Ostukraine erreicht. Nach weitgehend störungsfreier Fahrt ist die ganz besondere Fracht unbeschadet in Perwomajskyj angekommen. „Es hat alles super geklappt, die Sachen wurden freudig empfangen“, sagt Michael Hamann. Ein Großteil davon sei bereits auf die Schulen verteilt worden.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!