merken
PLUS Pirna

CDU-Vorstand: Geisler soll Landrat bleiben

Die Wahl ist noch fast ein Jahr hin. Dennoch stellen die Christdemokraten bereits jetzt eine Weiche.

Der Pirnaer Landrat Michael Geisler. Künftig Sachsens dienstältester Landrat?
Der Pirnaer Landrat Michael Geisler. Künftig Sachsens dienstältester Landrat? © Marko Förster

Ein knappes Jahr vor der turnusmäßigen Landratswahl legen sich die führenden Christdemokraten im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auf den Amtsinhaber Michael Geisler als Kandidaten fest.

Wie CDU-Sprecher Peter Darmstadt mitteilte, hat der Kreisvorstand einstimmig beschlossen, den 61-Jährigen vorzuschlagen. Dem Kreisvorstand gehören unter anderem Sachsens Innenminister Roland Wöller, die Landtagsabgeordnete Andrea Dombois, die Dippoldiswalder Oberbürgermeisterin Kerstin Körner und Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother an.

Anzeige
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!
Ab 1. August: Das Bildungsticket ist da!

Ab 1. August fahren Schülerinnen und Schüler für nur 15 Euro im Monat Bus und Bahn. Somit können sie das Bildungsticket bereits in den Ferien ausgiebig nutzen.

Die Nominierung durch die Parteimitglieder soll Mitte September folgen, die Landratswahl selbst wird laut CDU voraussichtlich am 12. Juni 2022 stattfinden. CDU-Kreischef Roland Wöller begründet den Vorschlag so: „Michael Geisler hat den Landkreis in den vergangenen Jahren erfolgreich durch große Herausforderungen geführt. Wir sind uns sicher, er ist der richtige Mann, mit Erfahrung und Geschick die gute Entwicklung unseres Landkreises als Landrat weiter zu gestalten.“

Geisler wurde 1994 Pirnaer Landrat und steht seit 2008 dem fusionierten Großlandkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vor. Im Fall einer Wiederwahl wäre der Struppener Sachsens dienstältester Landrat. Länger im Amt ist derzeit nur sein Zwickauer Amtskollege Christoph Scheurer, ebenfalls CDU, der im Mai 1991 Landrat wurde. Scheurer wird allerdings im Oktober 65 Jahre alt und darf wegen der Überschreitung der Altersgrenze kein weiteres Mal kandidieren. (SZ/dsz)

Mehr zum Thema Pirna