merken
PLUS Pirna

Gottleuba: Der nächste Kandidat

Thomas Peters ist der Fünfte, der im April Bürgermeister werden will - und der dritte mit CDU-Hintergrund. Am Freitag fällt eine Vorentscheidung.

Greift nun auch nach dem Posten des Gottleubaer Bürgermeisters: CDU-Stadtrat Thomas Peters.
Greift nun auch nach dem Posten des Gottleubaer Bürgermeisters: CDU-Stadtrat Thomas Peters. © privat

Es geht Schlag auf Schlag: Erst einer, dann zwei, drei, vier und nun fünf Kandidaten. Der Posten des Bürgermeisters von Bad Gottleuba-Berggießhübel ist begehrt. Und jede neue Kandidatur sorgt für eine Überraschung. Nun ist es Thomas Peters, der damit an die Öffentlichkeit tritt.

Die Ambitionen des 39-jährigen Berggießhübler CDU-Stadtrates sind nicht ganz neu. Schon bei der Bürgermeister-Wahl vor zwei Jahren hatte er mit der Kandidatur für das höchste Amt im Rathaus geliebäugelt. Damals musste er der damaligen Fraktionschefin den Vorrang lassen. Die CDU schickte Madlen Rätze ins Rennen. Die verlor, ist inzwischen aus der CDU ausgetreten und geht diesmal als Amtsverweserin in die Wahl.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Flammendes Statement kam nicht gut an

Thomas Peters ist im Stadtrat bisher relativ zurückhaltend. Umso mehr in Erinnerung ist sein Auftritt vom Dezember. Da gab er - freiwillig - ein flammendes Statement für Madlen Rätze als Amtsverweserin ab, die daraufhin auch gewählt wurde. Das verwunderte manche und kam bei einigen nicht so gut an, sagt Peters jetzt. Als im Januar bekannt wurde, dass Madlen Rätze aus der CDU ausgetreten ist und Peters im CDU-Kreisverband angesprochen wurde, was denn da los sei, fühlte er sich nicht mehr an die Loyalität gebunden.

Peters war Offizier, ist diplomierter Staatswissenschaftler und hat Staatsfinanzverwaltung studiert. Seit einigen Jahren arbeitet er in der Prüfbehörde des Finanzministeriums. Im CDU-Ortsverband ist der Schatzmeister, Mitglied von Kirchgemeinde und Sportverein Bahratal-Berggießhübel. Er will nach innen und außen wieder Vertrauen schaffen und die städtischen Angelegenheiten positiv gestalten.

Wenig Zeit für Plan B

Am Freitagabend will Peters vom CDU-Ortsverband nominiert werden. Der Verband ist in den vergangenen Jahren von 19 auf elf Mitglieder geschrumpft. Durch Austritte, aber auch durch den Tod zweier langjähriger Mitglieder, sagt Vorsitzender Markus Funken, selbst auch Stadtrat. Spannend wird sein, wie sich zum Beispiel der jetzige Fraktionsvorsitzende Robert Kühn entscheidet, der als Unterstützer von Madlen Rätze gilt. Funken und Peters haben sich zwar abgestimmt, über die Nominierung aber entscheidet, wer am Freitag von den Mitgliedern zur Versammlung erscheint.

Plan B für Peters wäre, Unterschriften zu sammeln. Dafür bliebe ihm nur noch knapp eine Woche. Auch drei der anderen Kandidaten müssen bis 11. Februar jeweils 60 Unterschriften vorlegen. Neben Madlen Rätze sind das Sebastian Salomo und Andre Webersen. AfD-Kandidat Michael Ullmann muss es nicht, da er nominiert wurde.

Außergewöhnliche Konstellation

Weiterführende Artikel

Das ist Gottleubas Kandidaten-Trio

Das ist Gottleubas Kandidaten-Trio

Fünf wollten Bürgermeister werden, drei dürfen: Zwei Nominierungen waren sicher. Zwei Bewerber mussten Unterschriften sammeln. Einer hat es nicht geschafft.

Gottleuba: Knapper Sieg für Herausforderer

Gottleuba: Knapper Sieg für Herausforderer

Thomas Peters geht für die CDU ins Rennen bei der Bürgermeisterwahl. Er gewann nicht nur gegen Sebastian Salomo, sondern auch gegen Madlen Rätze.

Gottleuba: Die Wahl vor der Wahl

Gottleuba: Die Wahl vor der Wahl

Bad Gottleuba-Berggießhübel wählt im April einen Bürgermeister. Fünf Kandidaten wollen es werden. Am Freitag trifft die CDU eine Vorentscheidung.

Vertraut der CDU-Stadtverband Peters und gelingt es Rätze und Salomo, die Unterschriften zu sammeln, ergibt das eine äußerst ungewöhnliche Konstellation: Es bewerben sich drei Kandidaten mit CDU-Hintergrund. Peters und Salomo als Mitglieder, Rätze als ehemaliges. Sie und Salomo als unabhängige Kandidaten, Peters als Nominierter. Und auch Ullmann und Webersen gehörten auch mal einer Partei an. Webersen wurde bei der Kommunalwahl für die AfD in den Stadtrat gewählt, wo er inzwischen mit seiner Frau die Bürgervereinigung bildet.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Bad Gottleuba-Berggießhübel lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna