merken
PLUS Pirna

SOE: Linke stimmt sich auf Wahlkampf ein

Die Partei will im Landkreis zur Bundestagswahl mehr als 20 Prozent holen und macht Gerechtigkeit zum Thema.

Bundestagsabgeordneter André Hahn schwor seine Partei auf den Wahlkampf ein.
Bundestagsabgeordneter André Hahn schwor seine Partei auf den Wahlkampf ein. © Linke

Der Biergarten der Schlossschänke in Pirna war am Sonnabend gut besetzt. Angesichts des Wetters nicht ungewöhnlich, könnte man meinen. Dieses Mal sorgte allerdings die Linkspartei dafür, die ihren Kreisparteitag im Freien abgehalten hatte. Knapp 50 Parteimitglieder waren gekommen.

Anzeige
Erfrischung für jeden Geschmack
Erfrischung für jeden Geschmack

Mit Armaturen der Firma Quooker fließt das Wasser auf Wunsch heiß, kalt, mit Sprudel oder ohne. Im Küchenzentrum Dresden berät man gern dazu.

Die wählten zum einen Nico Brachtel als Jugendvertreter in den Kreisvorstand und hörten sich an, wie Bundestagsabgeordneter André Hahn seine Partei auf den bevorstehenden Wahlkampf einschwor. Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Hahn sieht dabei durchaus Chancen, das Direktmandat im Wahlkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu gewinnen. Ein Wahlergebnis von 20 Prozent plus X ist das Ziel, was angesichts der Vielzahl an Kandidaten reichen könnte. Die Große Koalition hat Hahn zufolge versagt.

Für mehr soziale Gerechtigkeit sei eine starke Linke unverzichtbar. Wie dazu in der Politik umgesteuert werden müsste, soll mit den Menschen vor Ort bei der sogenannten „Gerechtigkeitstour“ der Bundes- und Landtagsfraktion erklärt werden. Die macht am Dienstag, 6. Juli, von 10 bis 13 Uhr, in Neustadt auf dem Marktplatz und von 14.30 bis 17.30 Uhr auf dem Markt in Pirna Station.

Mehr zum Thema Pirna