merken
PLUS Pirna

Pirna: Ratsfraktion ist wieder komplett

Nach dem Ausscheiden von Fraktionschef Stefan Thiel (Grüne) rückt nun Maria Giesing für die Partei in den Stadtrat nach.

Die neue Pirnaer Stadträtin Maria Giesing: Mit ihr ist die Fraktion "Bündnis 90/Die Grünen/SPD" wieder komplett.
Die neue Pirnaer Stadträtin Maria Giesing: Mit ihr ist die Fraktion "Bündnis 90/Die Grünen/SPD" wieder komplett. © Archiv: Marko Förster

Die Pirnaer Stadtratsfraktion "Bündnis 90/Die Grünen/SPD" ist jetzt wieder komplett und verfügt über die drei gewählten Sitze. Für den ausgeschiedenen Fraktionschef Stefan Thiel ist Maria Giesing in das Kommunalparlament nachgerückt. Als Fraktionschef fungiert jetzt Ralf Wätzig (SPD).

Thiel hatte zu Beginn dieses Jahres mitgeteilt, dass er sein Mandat aus beruflichen Gründen niederlegen will. Der Allgemeinmediziner begründete seinen Rückzug aus der Kommunalpolitik mit der gestiegenen Zahl beruflicher Aufgaben. Das Ehrenamt als Stadtrat behindere ihn erheblich in seiner Berufstätigkeit, daher könne er auch sein Stadtratsmandat nicht mehr vollumfänglich ausüben.

Anzeige
Der Mythos des Dresdener Barocks
Der Mythos des Dresdener Barocks

Unsere Beilage entführt Sie in die Zeit von Kurfürst Friedrich August II. und verrät dabei viele Hintergründe zum damaligen Leben und dem heutigen Dresden.

Für ihn sollte ursprünglich Dr. Hans-Werner Sonntag in den Stadtrat nachfolgen, er hatte es allerdings aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt, das Mandat zu übernehmen. Entsprechend den Ergebnissen der Kommunalwahl vom 26. Mai 2019 wurde nun Maria Giesing als Nachfolgerin von Stefan Thiel als Stadträtin verpflichtet. Sie hatte dem Rathaus schon vor einiger Zeit mitgeteilt, dass sie das Mandat annimmt.

Mehr Mitspracherechte für Jugendliche

Maria Giesing wurde in Münster geboren und lebt seit 1992 in Pirna. Sie ist freiberuflich als Sozialpädagogin tätig, dabei berät und begleitet sie unter anderem Paare und Familien in Krisen und coacht Führungskräfte in der Jugendhilfe.

Bei den Grünen engagiert sie sich seit dem Jahr 2000, weil ihr nach eigenen Angaben eine gelebte Demokratie, eine gesellschaftliche Vielfalt und eine gesunde Umwelt wichtig sind.

In ihrem Programm zur Kommunalwahl 2019 gab sie unter anderem an, sich für kostenloses Essen in Kitas und Schulen sowie für mehr Mitsprachemöglichkeiten für Jugendliche einzusetzen.

Auch will sie sich für mehr und sichere Radwege in Pirna engagieren, ebenso dafür, dass Kinder bis 14 Jahre kostenlos Museen, Bücherei, den öffentlichen Nahverkehr sowie Bäder nutzen können.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna