merken
Pirna

Im Freitaler Freibad randaliert

Wer hat etwas gesehen? Die Polizei sucht Randalierer, die in einem Freibad in Niederhäslich gewütet haben. Mehr dazu und weitere Meldungen im Polizeibericht.

© Archiv/Uwe Soeder

Unbekannte haben Ende vergangener Woche im Freibad im Freitaler Ortsteil Niederhäslich randaliert. Die Täter kletterten über den Zaun des Bades und beschädigten fünf Lampen sowie eine Wasserleitung. Weiterhin warfen sie mehrere Tische in ein Wasserbecken.

Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde Tel. 0351 647260 entgegen. (SZ)

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Weitere Meldungen aus dem aktuellen Polizeibericht:

Hakenkreuze gesprüht
Pirna. Unbekannte haben in der Zeit seit Ostern zwei Hakenkreuze an die Pirnaer Altstadtbrücke gesprüht. Eine Zeugin meldete die in blauer Sprühfarbe aufgetragenen Graffiti am Freitag der Polizei. Der durch die je 40 bis 50 Zentimeter großen Schmierereien entstandene Schaden wird mit rund 500 Euro angegeben. (SZ)

Auto mit Rehbock zusammengestoßen
Neustadt. Bei einem Wildunfall im Ortsteil Langburkersdorf ist am Sonntagabend ein Schaden von etwa 4.000 Euro entstanden. Eine 34-jährige Seat-Fahrerin war auf der Andreas-Schubert-Straße in Richtung Langburkersdorf unterwegs und mit einem Rehbock zusammengestoßen. Das Tier überlebt den Unfall nicht. (SZ)

Alkoholfahrten gestoppt
Pirna. Die Polizei hat am Sonntag zwei Autofahrer auf der Königsteiner Straße in Pirna angehalten, die sich unter Alkoholeinfluss ans Lenkrad gesetzt hatten. Am Vormittag stoppten die Beamten einen 41-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Am Nachmittag hielten die Beamten ebenfalls auf der Königsteiner Straße einen 40-Jährigen an und kontrollierten ihn. Ein Atemalkoholtest bei ihm ergab einen Wert von mehr als 0,7 Promille. (SZ)

Unfall beim Überholen
Stadt Wehlen. Beim Versuch, einen Traktor auf der Wehlener Straße zu überholen, sind Sonnabendmittag zwei Autos zusammengestoßen. Ein 60-Jähriger wollte einen vor ihm fahrenden Traktor mit seinem Fiat Doblo überholen. Dabei übersah er den Ford Mondeo eines 58-Jährigen, der bereits ausgeschert hatte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem insgesamt 7.000 Euro Sachschaden entstanden. (SZ)

Maskenverweigerer schlägt Frau
Pirna. Ein Unbekannter hat am Freitagabend eine 36-Jährige in einem Lebensmittelmarkt an der Robert-Koch-Straße geschlagen und leicht verletzt. Zuvor hatte ein Mitarbeiter des Marktes den Mann angesprochen, weil dieser ohne Mund-Nase-Bedeckung einkaufen wollte. Ein Attest, das ihn von der Pflicht zum Tragen der Maske entbinden würde, konnte der Mann nicht vorweisen. Stattdessen gab er sich als Mitarbeiter des Bundeskriminalamts aus und zeigte einen offenbar gefälschten Dienstausweis. Als daraufhin eine Mitarbeiterin des Sicherheitsdienstes den Mann ansprach, schlug er diese mit der Faust gegen den Brustkorb und flüchtete auf einem Fahrrad. Die 36-Jährige klagte anschließend über Atemprobleme. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung. (SZ)

1 / 5

Mehr zum Thema Pirna