Merken
Pirna

SOE: Polizei stoppt angetrunkene Autofahrer

Polizeibeamte stellten am Montag bei Verkehrskontrollen mehrere Autofahrer fest, die unter dem Einfluss von Alkohol am Steuer saßen.

 1 Min.
© Archiv/Rene Meinig

Polizisten stoppten am Montagnachmittag im Dohmaer Ortsteil Cotta auf der Straße Cotta-A einen Kleintransporter und stellten fest, dass der Fahrer (46) unter Alkoholeinfluss stand. Die Beamten führten gegen 17.30 Uhr eine Verkehrskontrolle durch und kontrollierten auch den Renault Trafic. Dabei fiel ihnen Alkoholgeruch beim Fahrer auf und sie veranlassten einen Atemalkoholtest. Dieser ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an, stellten den Führerschein sicher und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen.

Auf der Dresdner Straße in Heidenau kontrollierten die Beamten gegen 22.40 Uhr einen Mercedes und stellten beim Fahrer (39) den Einfluss von rund 0,8 Promille fest. Eine Stunde später stoppten sie auf der Ernst-Thälmann-Straße einen Mercedes und bemerkten bei dessen Fahrer (41) ebenfalls Alkoholgeruch. Ein Test ergab den Wert von rund 0,7 Promille. Beide mussten die Autos stehen lassen. Die Fahrer müssen sich nun wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Ebenso wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten muss sich ein 31-Jähriger, der mit einem Renault Kadjar auf der Maxim-Gorki-Straße in Pirna unterwegs war und gegen 23.30 Uhr kontrolliert wurde. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert in Höhe von rund 0,6 Promille gemessen. (SZ)

Weitere Meldungen im Polizeibericht:

Betrugsmasche fliegt auf
Bad Schandau. Unbekannte haben am Montag versucht, eine 83-jährige Frau am Telefon zu betrügen. Eine unbekannte Anruferin gab vor, dass eine Angehörige der Seniorin einen Unfall verursacht hätte. Um den Führerschein behalten zu können, müsse diese 30.000 Euro hinterlegen, die man von der 83-Jährigen erbat. Die Seniorin erkannte den Betrugsversuch, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. Es entstand kein Schaden. (SZ)

Traktor-Fahrer ohne Zulassung unterwegs
Stolpen. Polizisten aus Sebnitz stoppten am Montag auf der S 161 in Langenwolmsdorf einen Traktor mit Anhänger, der ohne Zulassung gefahren wurde. Der Fahrer (72) war mit dem Traktor in Richtung Cunnersdorf unterwegs, als er den Beamten auffiel. Sie kontrollierten das Gespann und stellten fest, dass weder Traktor noch Anhänger zugelassen waren. Zudem bestand für beide kein Versicherungsschutz. Der 72-jährige Deutsche musste den Traktor stehen lassen. Gegen ihn wird wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Fahrens ohne Zulassung ermittelt. (SZ)

Baum im Schlosspark brannte
Weesenstein. Am Montagvormittag brannte aus noch unklarer Ursache ein Baum im Schlosspark Weesenstein. Die Feuerwehr löschte diesen, bevor die Flammen übergreifen konnten. Ein Schaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (SZ)

Motorradfahrerin bei Unfall verletzt
Bad Gottleuba-Berggießhübel. Auf der Kreisstraße 8756 ist am Montagnachmittag eine Motorradfahrerin (48) verletzt worden. Die Frau war mit einer KTM Duke 125 von Bad Gottleuba nach Oelsen unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Straße ab, stürzte und verletzte sich dabei. Sie kam in ein Krankenhaus. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (SZ)

Regenrohre gestohlen
Dohna.
Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Regenrohre von einem Firmengebäude an der Straße Gewerbering gestohlen. Die Täter begaben sich auf das Gelände und schraubten rund 3,5 Meter Regenwasserfallrohre von der Wand ab. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (SZ)

1 / 5
Mehr zum Thema Pirna