merken
Pirna

Unbekannter fordert Geld für Kaution

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind Telefonbetrüger unterwegs. Eine rüstige 70-Jährige fiel nicht auf den Schwindel herein.

© Julian Stratenschulte/dpa

Eine 70-jährige Frau wurde am Mittwochnachmittag Opfer eines Betrugsversuchs. Ein Unbekannter hatte die Dohmaer Seniorin angerufen und Geld gefordert. Der Anrufer erzählte ihr, dass ihr Sohn einen schweren Autounfall verursacht hat, bei dem ein Mädchen verletzt worden ist. Weiter sagte der Täter, dass ihr Sohn, der jetzt bei der Staatsanwaltschaft Dresden ist, gegen eine Kaution von 30.000 Euro entlassen werden könnte. Als die Frau mit ihrem Sohn sprechen wollte, beendete der Unbekannte das Telefonat. (SZ)

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall
Pirna. An der Kreuzung Zehistaer Straße/Kohlbergstraße kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall. Eine 36-jährige Hyundai-Fahrerin war mit ihrem Wagen auf der Zehistaer Straße in Richtung Pirna unterwegs und wollte an der Ampel links in die Kohlbergstraße einbiegen. Die Fahrerin hielt an, um den Gegenverkehr durchzulassen. Ein hinter ihr fahrender 72-jähriger VW-Fahrer erkannte die Situation offenbar zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 10.000 Euro. (SZ)

Auf Drogen auf einem elektrischen Skateboard
Dippoldiswalde. Derzeit wird gegen einen 37-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel ermittelt. Der Mann fuhr am Dienstag auf einem elektrisch betriebenen Skateboard am Busbahnhof entlang, als Polizisten ihn aufgrund der Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von sechs km/h anhielten. Im Rahmen der darauf folgenden Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer weder eine Versicherung, noch eine Zulassung für das Skateboard vorweisen konnte. Zusätzlich ergab ein Test, dass der 37-Jährige unter dem Einfluss von Cannabis stand. Das Skateboard wurde sichergestellt. Gegen den Deutschen wurde eine Blutentnahme angeordnet und die entsprechenden Anzeigen gefertigt. (SZ)

Betrugsversuch gescheitert
Hohnstein.
Zu einem weiteren Betrugsfall kam es am Donnerstag, als ein Unbekannter eine 94-Jährige anrief und sich als ihr Neffe ausgab. Auch hier wurde die Geschichte eines Unfalls erzählt. Der Täter sagte, dass dabei eine Frau ums Leben gekommen sei und er Geld bräuchte, um seine Kaution zu bezahlen. Die Summe, die nicht näher beziffert wurde, wollte der Unbekannte persönlich bei der Seniorin abholen. Zu einer Abholung des Geldes kam es nicht. (SZ)

In Gartenhaus eingebrochen
Glashütte.
Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube an der Schulstraße eingebrochen. Die Täter hebelten die Tür des Häuschens auf und durchsuchten das Innere. Sie stahlen Gegenstände im Wert von rund 30 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 300 Euro geschätzt. (SZ)

1 / 4
Anzeige
Raus in die Natur!
Raus in die Natur!

Sie sind noch auf der Suche nach einem neuen Ausflugsziel in der Region? Wie wäre es denn mit Großenhain?

Mehr zum Thema Pirna