merken
Pirna

Audi fliegt aus Kurve und überschlägt sich

In Stolpen verliert ein alkoholisierter 28-Jähriger die Kontrolle über sein Fahrzeug und landet mit seinem Audi auf dem Dach.

© Symbolfoto: SZ-Archiv

In Stolpen hat sich am Dienstagabend, gegen 20.50 Uhr, ein Audi überschlagen. Der 28-jährige Fahrer war mit seinem Auto von Heeselicht in Richtung Langenwolmsdorf auf der Kaiserstraße unterwegs, als er in einer Linkskurve einen Leitpfosten überfuhr. Anschließend fuhr er über die Straße, beschädigte einen weiteren Pfosten und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. Der Audi blieb neben der Straße auf dem Dach liegen. Bei der Unfallaufnahme ergab ein Alkoholtest bei dem Unfallfahrer einen Wert von rund 0,3 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Der Fahrer, der sich nun wegen Trunkenheit am Steuer verantworten muss, überstand den Unfall ohne größere Verletzungen. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

In Büroräume und Blumenladen eingebrochen

Altenberg. An der Rathausstraße sind Unbekannte in der Nacht zum Dienstag in die Büroräume einer Firma und in einen Blumenladen eingebrochen. Durch die Fenster verschafften sich die Diebe Zutritt zu den Räumlichkeiten und durchsuchten diese. Dabei stahlen sie etwa 600 Euro Bargeld. Der sonstige Sachschaden wurde auch mit 600 Euro angegeben. Noch in der selben Nacht brachen sie auch in einen Blumenladen in der Nähe ein. Dort gelangten sie ebenfalls über die Fenster ins Innere. Zu dem von dort gestohlenen Diebesgut wurden noch keine Angaben gemacht. Auch der entstandene Sachschaden wurde bislang nicht beziffert. (SZ)

Mit  1,7 Promille auf dem Fahrrad

Heidenau. Auf der Hauptstraße kontrollierten Beamte in der Nacht zum Donnerstag einen Radfahrer (42), der sich ungewöhnlich verhielt. Als er die Polizisten sah, begann er sein Rad auf dem Gehweg zu schieben. Die Streifenbeamten unterzogen den 42-jährigen Deutschen einer Verkehrskontrolle und stellten Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Der 42-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (SZ)

Mann fährt mehrfach unter Drogen

Heidenau. In der Nacht zum Mittwoch haben Beamte der Polizei einen Skoda-Fahrer auf der Von-Stephan-Straße kontrolliert und den Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt. Außerdem fanden die Beamten geringe Mengen Cannabis in dem Wagen. Ein Drogentest beim Fahrzeugführer verlief positiv auf Amphetamine. Wie sich herausstellte, war der 31-Jährige bereits in der vergangenen Woche wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln aufgefallen. Gegen ihn wird nun in zwei Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ermittelt. (SZ)

Zeugen nach Nötigung im Straßenverkehr gesucht

Bannewitz. Ein Lkw-Fahrer hat am Dienstagnachmittag mehrere Verkehrsverstöße begangen und einen Taxifahrer und dessen Fahrgäste in Gefahr gebracht. Das Taxi fuhr zunächst in Dresden auf der Bergstraße in Richtung Dippoldiswalde. Ein Lkw drängelte und fuhr dicht auf, bevor er das Taxi rechts überholte und knapp vor diesem wieder einscherte. In der Folge fuhren beide weiter in Richtung Bannewitz, wobei der 64-Jährige beobachtete, wie der Lkw immer wieder die Spuren wechselte und dabei andere Autofahrer gefährdete. An der Ampel zum Schloss Nöthnitz wartete der Taxifahrer bei Rot. Auf der linken Spur stand ein weiterer Pkw. Der Lkw drängelte sich zwischen den beiden Autos hindurch, fuhr bei Rot über die Kreuzung und weiter in Richtung Dippoldiswalde. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Nötigung aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können. (SZ)

Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer 0351 4832233 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. 

Falscher Neffe fordert fast 30.000 Euro

Altenberg. Im Ortsteil Hirschsprung versuchte am Dienstag ein Unbekannter eine 80-Jährige am Telefon zu betrügen. Der Anrufer gab sich als Neffe der Frau aus und bat sie um 28.500 Euro, die er für den Bau einer Immobilie bräuchte. Als die Seniorin sich nicht darauf einließ, beendete der Unbekannte das Telefonat. Ein Vermögensschaden trat nicht ein. (SZ)

Mopedfahrer verletzt

Neustadt. Auf der Kreuzung der Götzingerstraße und der Johann-Sebastian-Bach-Straße kam es am Dienstag zu einem Unfall. Ein Moped war auf der Götzingersraße in Richtung Hospitalstraße unterwegs. Ihm entgegen kam ein Kia, dessen 75-jähriger Fahrer nach links abbog. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß, bei dem der 17-jährige Mopedführer leicht verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.400 Euro. (SZ)

Mehrere Autos bei Unfall beschädigt

Bad Schandau. Ein von Porschdorf in Richtung Waltersdorf fahrender Skoda stieß mit einem Honda zusammen, der daraufhin gegen zwei weitere Autos prallte. Der 51-jährige Fahrer des Skoda wollte links abbiegen, als der Honda gerade dabei war, zu überholen. Die beiden Autos kollidierten, woraufhin der Honda nach links geriet und über den Parkplatz fuhr, wo er gegen einen Seat und einen Opel stieß. Der 51-Jährige sowie ein Achtjähriger im Honda wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde mit rund 12.500 Euro beziffert. (SZ)

Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Neustadt. Im Ortsteil Langburkersdorf wurde ein auf einem Parkplatz an der Werner-von-Siemens-Straße abgestellter Kia beschädigt. Der Kia wies nach Eintreffen des Fahrers einen Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro auf der linken Fahrzeugseite auf. Der Verursacher hatte sich nicht gemeldet. (SZ)

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt insbesondere zum Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen

1 / 8
Anzeige
Lecker und von hier
Lecker und von hier

Vom 30. Oktober bis 22. November wird's köstlich: Bei den Kulinarischen Wochen in der Sächsischen Schweiz stehen regionale Spezialitäten auf der Karte.

Mehr zum Thema Pirna