merken
Pirna

Junge Frau von drei Männern attackiert

Eine junge Afghanin wurde in Heidenau von drei vermummten Männern geschubst, geschlagen und rassistisch beleidigt. Die Polizei bittet dringend um Zeugenhinweise.

Die Polizei ermittelt nach einem rassistisch motivierten Angriff auf eine Frau.
Die Polizei ermittelt nach einem rassistisch motivierten Angriff auf eine Frau. © Symbolbild: SZ/Uwe Soeder

Heidenau. Auf der Gabelsbergerstraße in Heidenau ist am Mittwochmorgen eine 23 Jahre alte Frau Opfer von Fremdenfeindlichkeit geworden. Die junge Afghanin war in Richtung Dresdner Straße unterwegs, als sie von drei Unbekannten zuerst geschubst und geschlagen wurde. Zudem rissen ihr die Täter das Kopftuch vom Kopf.

Während des Angriffs beleidigten sie die Frau unter anderem mit fremdenfeindlichen Aussagen. Die 23-Jährige wurde leicht verletzt. Die Täter, die ihre Gesichter mit Tüchern verhüllt hatten, entfernten sich in unbekannte Richtung. Zwei von ihnen waren etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Der eine trug einen Kapuzenpullover und eine Jeans und hatte Tätowierungen auf Wange und Nase. Der andere war ebenfalls in Kapuzenpullover und Jeans gekleidet. Auch er war im Gesicht tätowiert. Der dritte Beteiligte war etwa 1,90 Meter groß und schlank. Er trug eine mittellange Hose und einen Kapuzenpullover.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Der Staatsschutz der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Beleidigung sowie Volksverhetzung übernommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Geschehen oder den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter Tel. 0351 4832233 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Unbekannter verspricht fast 40.000 Euro Gewinn

Pirna. Im Ortsteil Copitz kam es am Mittwoch zu einem versuchten Betrug. Ein Unbekannter rief eine 86-jährige Frau an und sagte ihr, dass sie bei einem Gewinnspiel 39.000 Euro gewonnen habe. Zur Deckung der Übergabekosten solle sie 800 Euro in Form von Amazon-Karten kaufen und die Codes durchgeben. Die Seniorin fiel auf den Betrug nicht herein und beendete das Gespräch. 

Zu einem weiteren Betrugsversuch kam es bei einem 81-Jährigen, der ebenfalls aus Copitz stammt. Bei einem Telefonat versprach eine Unbekannte dem Mann, dass durch die Zahlung von 200 Euro, sämtliche Daten von ihm gelöscht sowie künftig keinerlei Werbung oder Gewinnspielschreiben zugestellt werden würden. Der Senior sollte das Geld innerhalb der nächsten drei Tage einem Postboten übergeben. Zu einer Geldübergabe kam es nicht, der 81-Jährige informierte umgehend die Polizei. (SZ)

Simson fährt eine Böschung runter

Sebnitz. Ein Simson-Fahrer ist im Ortsteil Altendorf am Mittwochnachmittag eine Böschung hinuntergefahren. Der 15-Jährige fuhr mit seinem Moped vom Querweg von Altendorf auf die Kreuzung Rathmannsdorfer Straße, als ein VW Caddy die Kreuzung in Richtung Kohlweg überqueren wollte. Der Jugendliche bremste ab und kam beim Ausweichversuch von der Straße ab. Dabei fuhr er eine Böschung hinunter. Er selbst überstand den Unfall unverletzt, aber an seiner Simson entstand ein Schaden von etwa 400 Euro. (SZ)

Sozia auf Aprilla schwer verletzt

Pirna. Eine Frau ist am Mittwochnachmittag auf der S 177 schwer verletzt worden. Die 49-Jährige war als Sozia auf einem in Richtung Wünschendorf fahrenden Motorrad unterwegs. Als der 51-jährige Fahrer nach der Auffahrt Bonnewitz seine Aprilla beschleunigte, fiel die Frau herunter. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden. (SZ)

Auffahrunfall an der Stadtbrücke

Pirna. An der Maxim-Gorki-Straße kam es am Mittwochnachmittag zu einem Auffahrunfall zwischen einem Mazda und einem Opel. Die 68-jährige Mazdafahrerin war in Richtung Stadtbrücke unterwegs und kam an der Kreuzung verkehrsbedingt zum Halten. Ein dahinter fahrender Opel fuhr dem Mazda auf. An den beiden Autos stand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (SZ)

1 / 4

Mehr zum Thema Pirna