merken
Pirna

Rätsel um Pirnas höchsten Punkt

Die Stadt gibt dafür die Ausläufer des Kolkenberges im Norden an. Viele fragen sich nun: Wo genau liegt das?

Blick auf die Landkarte: Pirnas höchster Punkt liegt kurz vor dem Dresdner Ortsteil Zaschendorf.
Blick auf die Landkarte: Pirnas höchster Punkt liegt kurz vor dem Dresdner Ortsteil Zaschendorf. © Stadt Pirna

Die Stadt Pirna hat vor Kurzem das statistische Jahrbuch für 2019 veröffentlicht. Darin enthalten sind wie üblich jede Menge Zahlen, beispielsweise zu Geburten und Sterbefällen, zur Bevölkerungsentwicklung, zu Investitionen, zur Zahl der angemeldeten Autos oder zu den angebotenen Kita- und Schulplätzen.

Auch finden sich in der Statistik geografische Angaben, unter anderem über die Gesamtfläche der Stadt sowie über den niedrigsten und höchsten Punkt.

Anzeige
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa
Ausschreibung der Gemeinde Lohsa

Wir suchen zur Betreibung der Kindertagesstätten in Lohsa einen Träger.

So ist daraus zu entnehmen, dass der höchste Punkt mit 357 Meter über normal im Norden der Stadt an den Ausläufern des Kolkenberges liege.

Hinweise in alten Landkarten

Doch seit die Nachricht darüber publik wurde, fragen sich viele: Wo genau befindet sich dieser Punkt? Denn vielen ist der Name Kolkenberg nicht geläufig.

Nach Auskunft der Stadt liegt diese Erhebung südwestlich des Dresdner Ortsteils Zaschendorf und nördlich des Pirnaer Ortsteils Graupa. Die Bezeichnung "Kolkenberg" finde sich in alten Kartierungen, so auf einer Landkarte rund um den Dresdner Ortsteil Pillnitz aus dem Jahr 1882.

Laut des Rathauses werde der Name "Kolkenberg" heute allerdings offensichtlich kaum noch verwendet. Dabei handele es sich um die Ausläufer des Elbhanges, in deren unmittelbarer Nähe der Borsberg throne. Naturräumlich korrekt spreche man heute vom "Triebenberg-Borsberg-Rücken".

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna