merken
PLUS Pirna

Ruhe im Graupaer Schlosspark

Anwohner klagten zuletzt über laute Partys und Randale in der Anlage. Jetzt wurde ein Täter ermittelt.

Im Herbst hat sich Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde über Randale im Schlosspark geärgert.
Im Herbst hat sich Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde über Randale im Schlosspark geärgert. © Archivfoto: Daniel Schäfer

Im vergangenem Jahr klagten Anwohner des Graupaer Schlossparks immer wieder über Jugendliche, die sich in der Anlage getroffen haben und dabei laut wurden. Außerdem kam es zur Randale in dem Park.

Doch jetzt herrscht Ruhe. "Einmal wegen der Witterung", sagt Graupas Ortsvorsteher Gernot Heerde auf Nachfrage von Sächsische.de. Außerdem wurde einer der Täter erkannt. Er kommt aus Graupa. "Zusammen mit dem Ordnungsamt haben wir mit ihm und seinen Eltern ein sehr ernstes Gespräch geführt", erklärt der Ortschef. Diese Zusammenkunft fand bereits vor Weihnachten statt. Seitdem herrscht Ruhe im Park.

LandMAXX
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Beliebter Treffpunkt für Jugendliche

Bereits im Spätsommer wurden Klagen von Anwohnern laut. Oftmals hätten die jugendlichen Parkbesucher Bluetooth-Lautsprecher dabei, sodass die Musik bis in die Nachtstunden auf ihr Grundstück rüberschallt, sagte damals eine Nachbarin. Die Lautstärke war allerdings nicht das einzige Problem. Denn Anfang September wurden zwei Bänke, die am Schlossteich standen, in den hinteren Bereich des Parkes geschleppt. Gernot Heerde hatte den starken Verdacht, dass es die Jugendlichen waren, die hier Hand anlegten, um hier ungestörter unter sich zu sein.

Bank in den Schlossteich geworfen

Der traurige Höhepunkt der Randale wurde Mitte Oktober wurde erreicht. "Unbekannte haben eine Parkbank in den hinteren Teich des Parkareals geworfen", berichtete damals der Ortschef. Die Bank stand ursprünglich an den großen Eichen, ebenfalls im hinteren Teil des Schlossparkes. Heerde informierte unverzüglich das Grünflächenamt der Stadt Pirna, deren Mitarbeiter die Bank dann wieder zurückstellte.

Außerdem hatten Anwohner beobachtet, dass immer häufiger im Schlosspark gezündelt wurde. "Auch wenn die Temperaturen jetzt gesunken sind, ist das nicht hinnehmbar, sondern gefährlich", so Heerde im Oktober. Mitarbeiter des Ordnungsamtes kontrollierten daraufhin öfter im Schlosspark.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna