merken
PLUS Pirna

Schmierereien in Berggießhübel

Im Kurort Bad Gottleuba-Berggießhübel haben Unbekannte eine Brücke, Verkehrsschilder und eine öffentliche Toilette besprüht.

Auch an einer Brücke am Fritzegarten haben sich die Unbekannten ausgetobt.
Auch an einer Brücke am Fritzegarten haben sich die Unbekannten ausgetobt. © Marko Förster

Zahlreiche Schmierereien wurden am Wochenende in Berggießhübel entdeckt. Die mit roter, grüner, weißer und schwarzer Farbe gesprühten Parolen und Motive sind an verschiedene Orten im gesamten Stadtgebiet zu finden, meist in abgelegene Parks, unter anderem zwischen Ladenberg und Talstraße.

Zwei Wänden eines Garagenhofs sowie ein Stromkasten wurden mit Schriftzügen wie "Fuck the System", einem Stinkefinger sowie Eisernen Kreuzen besprüht. An einer Toilette in einem Park am Ladenberg sind in schwarzer Farbe "Niemand benutzt das Ding" sowie weitere Symbole zu erkennen. Außerdem wurden verschiedene Verkehrszeichen und eine Sitzbank besprüht.

Stars im Strampler aus Pirna
Stars im Strampler aus Pirna

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus Pirna und Umgebung.

Ausgetobt haben sich die Unbekannten auch an einer Brücke am Fritzegarten hinter dem Sächsischen Haus am Sebastian-Kneipp-Platz. Die Brücke und der Durchgang wurden mit verschiedenen Sprüchen besprüht. Die Polizei hatte am Neujahrsmorgen zunächst eine Schmiererei auf der Giesensteiner Straße festgestellt.

Mehr zum Thema Pirna