Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Pirna
Merken

So geht das Klinikum Pirna mit Kritik bei der Essensversorgung um

Die Patienten können täglich aus drei Gerichten auswählen. Nicht immer sind alle zufrieden. Jetzt spricht die Küchenleitung.

Von Mareike Huisinga
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Daniel Wojack
ist Küchenleiter im Helios Klinikum Pirna.  Zum Team gehören 30 Mitarbeiter.
Daniel Wojack ist Küchenleiter im Helios Klinikum Pirna. Zum Team gehören 30 Mitarbeiter. © Mike Jäger

Mahlzeit! Die Patienten des Helios Klinikums Pirna können an diesem Dienstagmittag wählen zwischen Spaghetti Carbonara und Königsberger Klopsen, oder sollte es doch lieber ein veganer Gemüseeintopf sein? Die kleinen Patienten haben eine extra Speisekarte mit sieben Gerichten zur Auswahl. Darunter sind natürlich auch die Klassiker wie Nudeln mit Tomatensoße, Eierkuchen, Milchreis mit Kirschen und Rührei mit Spinat und Kartoffeln.

Essensversorgung ist immer ein Thema im Krankenhaus unter den Patienten. Nicht alle sind zufrieden. Erst vor Kurzem wandte sich eine Leserin an Sächsische.de, die über zu kleine Portionen und auch die aus ihrer Sicht unzureichende Qualität der Speisen im Helios Klinikum klagte. Sächsische.de fragte jetzt nach, wie die Essensversorgung im Krankenhaus auf dem Sonnenstein funktioniert und wie mit Kritik umgegangen wird.

Ihre Angebote werden geladen...