merken
PLUS Pirna

So schön ist der Mockethaler Rundling geworden

Mit Verzögerung wurde die Sanierung jetzt abgeschlossen. Besonders über ein Detail freuen sich die Anwohner des Pirnaer Ortsteils.

Der Mockethaler Rundling erstrahlt in neuem Glanz.
Der Mockethaler Rundling erstrahlt in neuem Glanz. © Daniel Schäfer

Hell strahlt die Teichmauer aus Sandstein in der Sonne. Das hässliche blaue verrostete und verbogene Geländer ist auch verschwunden. Stattdessen wird das Gewässer jetzt von einem dunklen Metallzaun gesichert. Anwohner Gunter Häbold schaut zufrieden auf den Dorfteich und den Rundling. "Es ist wirklich ordentlich geworden, das sagen alle", meint der Mockethaler und bekommt prompt Zustimmung von seiner Mutter Gertraude Häbold, die nach eigenen Angaben die älteste Bewohnerin auf dem Rundling ist. "So schön habe ich den Teich noch nie gesehen", schwärmt die 98-Jährige.

Die Stadt Pirna hat jetzt die Sanierung des Dorfkerns in Mockethal abgeschlossen. Mit einiger Verzögerung. Bereits im Frühjahr 2020 fiel der Startschuss für die Umgestaltung des Mockethaler Rundlings. "Witterungsbedingt, coronabedingt und aufgrund von Lieferschwierigkeiten des Materials musste die Baustelle zwischenzeitlich ruhen", sagt Pirnas Stadtsprecher Thomas Gockel. Die geplante Baufertigstellung zum Jahresende 2020 konnte folglich von der Baufirma nicht eingehalten werden.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Dreitseithöfe säumen den Rundling

Bei dem historisch gewachsenen Dorfkern reihen sich die wuchtigen Dreiseithöfe kreisförmig um den historischen Löschteich. Durch die Umgestaltung sollte zum einen die Infrastruktur an die heutigen Gegebenheiten angepasst werden und zum anderen die dörfliche Struktur mitsamt ihrer Aufenthaltsqualität in neuem Glanz erscheinen, erläutert der Sprecher.

Bereits 2019 erhielt der Ortsteil Mockethal moderne LED-Beleuchtung, die weiterhin mit Nachtabschaltung betrieben wird. Die Verkehrsflächen und die Stellplätze für parkende Autos wurden neu geordnet, um ansprechende Freiflächen für Veranstaltungen zu schaffen. Maibaumsetzen, Kirmes und Weihnachtsmarkt gehören zu den festen Höhepunkten im Dorf; organisiert werden die Feierlichkeiten von dem Heimatverein Mockethal. Die Bauleute haben außerdem die von den Anwohnern aufgebaute Sitzmöglichkeit in die Neugestaltung integriert. Darüber hinaus entstand eine neue Informationstafel. Ebenso wurde eine Hülse für den Weihnachts- oder den Maibaum in den Platz eingebaut.

Schwalbengezwitscher in dem Dorfkern

Herzstück war jedoch die Sanierung des Dorfteiches. Er wurde mit Sandsteinmauern eingefasst und abgedichtet. "Der Teich stellt eine Habitat- und Lebensraumstruktur für Vögel und Insekten dar", so Gockel.

Weiterführende Artikel

Wann wird endlich der Rundling in Mockethal fertig?

Wann wird endlich der Rundling in Mockethal fertig?

So richtig flott geht es oben in dem Dorf nicht voran. Aber die Entwicklung weiter unterhalb des historischen Ensembles nimmt an Fahrt auf.

Was die Bewohner besonders erfreut ist die Tatsache, dass der frühere Schwalbendraht wieder installiert wird. Dafür sollen noch zwei Holzmasten gesetzt werden. Gertraude Häbold erinnert sich: "Als Kind haben wir immer die Schwalben gezählt, die auf dem Draht saßen. Das Gezwitscher der Vögel war wunderbar".

Die Kosten für die Sanierung betragen cirka 600.000 Euro. Sie werden zu 80 Prozent im Rahmen der Förderung zur Entwicklung des ländlichen Raumes „Vitale Dorfkerne und Ortszentren“ mitfinanziert.

Mehr zum Thema Pirna