merken
PLUS Pirna

SOE: Jetzt werden wieder viele Reisen gebucht

Die Reisebüros in Pirna und Umgebung haben wieder kräftig zu tun. Ganz sicher fühlen sich die Kunden aber noch nicht.

Kathrin Korfmacher-Pollul (l.), Inhaberin des Pirnaer Reisebüros Korfi-Tours, und Auszubildende Lucie Bräuer freuen sich, dass jetzt wieder verstärkt Reisen gebucht werden.
Kathrin Korfmacher-Pollul (l.), Inhaberin des Pirnaer Reisebüros Korfi-Tours, und Auszubildende Lucie Bräuer freuen sich, dass jetzt wieder verstärkt Reisen gebucht werden. © Archivfoto: Norbert Millauer

Dank sinkender Corona-Infektionszahlen und steigender Impfquoten scheint Urlaub im europäischen Ausland in Reichweite. Vielerorts gelten aber weiterhin Einschränkungen. Dennoch ist der Trend im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge eindeutig: Die Kunden buchen wieder.

Die neue Lust auf Europa

"Definitiv rollt jetzt die Reisewelle an", sagt Annette Stelzner vom DER Reisebüro in Pirna. Besonders die Berufstätigen bräuchten jetzt Urlaub. "Von ihnen haben wir derzeit viele Anfragen", so die Reisefachfrau. Aus ihrer Sicht wird sich das Reisen in diesem Jahr eher auf Europa konzentrieren. Fernreisen seien noch nicht so stark nachgefragt. "Da erwarten wir erst zum Jahresende eine Entspannung", sagt Stelzner. Stark nachgefragt seien momentan die Reiseziele Mallorca und Griechenland.

Anzeige
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken
Die neuesten Modelle von Lexus entdecken

Inspiriert vom Heute - geschaffen für das Morgen. Ein Leitsatz, den Lexus mit seinen Automodellen verkörpert. Jetzt die neuesten Luxus-Modelle entdecken.

Bei den Eigenanreisen mit dem Pkw stünden Kroatien, die oberitalienischen Seen, Österreich und die polnische Ostsee an oberer Stelle. "Dort, wo nachgefragt wird, ziehen die Preise der Anbieter natürlich an. Das sehen wir auch ganz deutlich bei den Preisen von Mietwagen in den Zielgebieten", berichtet die Verkaufsleiterin. Das DER Reisebüro hat übrigens vor Kurzem eine Beratungsgebühr eingeführt. "Die Kunden akzeptieren die Gebühr, weil sie ja auch bei einer Beratung vor Ort mehr Sicherheiten haben und überhaupt freuen sie sich, dass sie wieder in die Büros kommen dürfen. Genauso wie wir uns freuen, wieder direkt und nicht nur über das Telefon oder per Computer beraten zu können", erklärt Stelzner.

Mallorca unter Reisewilligen heiß begehrt

Auch Kathrin Korfmacher-Pollul und ihre Angestellten können sich nicht über zu wenig Arbeit beklagen. "Die Menschen wollen wieder verreisen. Das merken wir ganz eindeutig", sagt die Inhaberin von insgesamt fünf Reisebüro-Filialen unter anderem in Pirna und Heidenau. Auch in den Korfi-Reisebüros werden am liebsten Reisen nach Mallorca, Griechenland aber ebenso in die Türkei gebucht. "Die Kanaren laufen wieder an ebenso wie Kreuzfahrten. Fernreisen, zum Beispiel in die Karibik, werden noch verhalten gebucht", sagt Korfmacher-Pollul.

Aber die Kunden haben auch die Liebe zu ihrem eigenen Land entdeckt. "Stark nachgefragt ist die Ostsee und die brandenburgische Gegend, wenn man da überhaupt noch etwas bekommt", sagt die Unternehmerin. Dennoch sei die Verunsicherung unter den Kunden groß, welche Regelung denn nun für das jeweilige Reiseland gelten.

Kunden haben Fernweh

Das Reisebüro Erlbeck in Pirna bemerkt ebenfalls verstärktes Fernweh bei den Kunden. "Viele wollen einfach mal wieder raus und ein Stück Normalität erleben", berichtet Angestellte Kornelia Keffel. Vorwiegend werde derzeit Spanien gebucht, so Keffel - möglicherweise weil dort die PCR-Test-Pflicht weggefallen ist. Aber auch Fernreisen nach Griechenland sowie Busreisen innerhalb von Deutschland stünden hoch im Kurs. "Wir merken, dass mehr Kunden zu uns kommen, die sonst im Internet gebucht hätten. Die Verunsicherung ist nach wie vor sehr hoch, und die Kunden sind dankbar für eine Beratung vor Ort", betont die Mitarbeiterin in Übereinstimmung mit ihrer Kollegin.

Busreisen wieder möglich

Ab Montag sollen wieder Busreisen stattfinden dürfen. Seit dem ersten November war das coronabedingt nicht möglich. Auf den Neustart freut sich besonders Heike Puttrich, Geschäftsführerin von Reiseverkehr Puttrich GmbH mit Sitz in Hohnstein. "Wir kennen zwar noch nicht die Bedingungen, vermuten aber, dass es im Bus eine Maskenpflicht geben wird. Und wir hoffen, dass die Testpflicht wegfällt." Stark nachgefragt seien aktuell die Tages- und Mehrtagesfahrten mit Zielen in Deutschland aber auch nach Tschechien und Polen. "Absoluter Rennen sind die Touren nach Erfurt zur diesjährigen Bundesgartenschau", sagt Heike Puttrich.

Mehr zum Thema Pirna