merken
Freischalten Pirna

Straßenschild zugewachsen

Wer sich in Pratzschwitz nicht so genau auskennt, hat derzeit ein Problem.

Hm, was will uns dieses Schild sagen?
Hm, was will uns dieses Schild sagen? © Mareike Huisinga

Ortsunkundige in Pratzschwitz, die die Straße "An der Elbaue" suchen,  sollten lieber eine Heckenschere dabei haben. Das Straßenschild ist fast komplett zugewachsen, sodass man es vom Bürgersteig oder gar von der Straße aus aus nicht lesen kann. Offenbar kein Einzelfall im Pirnaer Stadtgebiet. Auch in der Rudolf-Renner-Straße versank  das Verkehrszeichen "Kombinierter Geh-/Radweg" in einer hohen Hecke. In dem Fall schaltete sich die Stadtverwaltung ein.

Das wird sie auch in dem aktuellen Fall in Pratzschwitz machen. "Die Kollegen schauen sich das betroffene Verkehrszeichen an und schneiden es, wenn möglich, gleich frei", sagt Stadtsprecher Thomas Gockel. Die Mitarbeiter im Außendienst haben auf ihren regelmäßigen Kontrollen auch die Straßenverkehrsschilder im Blick. Generell müsse  natürlich jedes Verkehrszeichen sichtbar sein, so der Sprecher. "Grundsätzlich ist der Anwohner in der Pflicht, das sogenannte Lichtraumprofil freizuhalten. Das heißt, er muss dafür Sorge tragen, dass die eigenen Gartengewächse nicht die Sicht auf die Verkehrszeichen versperren", sagt Thomas Gockel. 

Anzeige
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!

Die DDV Media sucht für ihre Standorte Bautzen, Görlitz, Pirna und Meißen kreative Verstärkung.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna