merken
Pirna

Südumfahrung: Zweite Brücke ist betoniert

Die Arbeiten am Knotenpunkt Feistenberg in Pirna gehen schneller voran als geplant - eine günstige Prognose für den Autobahnzubringer.

Brücke am Autobahnzubringer Pirna: Der zweite Beton-Deckel ist drauf.
Brücke am Autobahnzubringer Pirna: Der zweite Beton-Deckel ist drauf. © Thomas Möckel

Dem Wetter sei dank: Die Arbeiten am Knotenpunkt Feistenberg, an dem die Pirnaer Südumfahrung und der Autobahnzubringer aufeinandertreffen, sind inzwischen weiter fortgeschritten als geplant.

Mittlerweile ist das zweite Brückenbauwerk betoniert. "Aufgrund der guten Witterung konnten die Bauleute sogar schon damit beginnen, das Bauwerk abzudichten", sagt Ulrich Gawlas, Bauoberleiter der Südumfahrung. Dabei versiegeln die Arbeiter die Oberfläche der Brücke mit einer Schicht Epoxidharz, damit keine Nässe in den Beton eindringt. Die erste Brücke war bereits vor einigen Wochen betoniert worden.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Verkehrsfreigabe im Frühsommer 2021

Die Anbindung Südumfahrung/Autobahnzubringer wird als kreuzungsfreier Knotenpunkt gestaltet. Es gibt künftig mehrere Auf- und Abfahrten, über die der Verkehr ein- und ausfädelt.

Eine der Auf- und Abfahrten der Südumfahrung geht dabei unter dem Autobahnzubringer hindurch. Um die dafür notwendige Brücke zu errichten, haben die Bauleute einen Teil des Autobahnzubringers vorübergehend gekappt. Der Verkehr wird derzeit über die sogenannte Nordumfahrung an der Baustelle vorbei geleitet. Der Vorteil: Die Brücke kann in einem Zug gebaut werden, eine wechselseitige Sperrung des Autobahnzubringers entfällt damit.

Ist die Brücke komplett abgedichtet, tragen die Fachleute Bitumen-Schweißbahnen auf, darauf kommt dann der Straßenbelag aus Gussasphalt.

Schreiten die Arbeiten weiter so zügig voran, soll die Straße über die neue Brücke im Mai oder Juni 2021 fertig sein. Danach wird der Autobahnzubringer wieder auf regulärer Strecke für den Verkehr freigegeben.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna