merken
PLUS Pirna

Hyundai landet in der Seidewitz

Eine 79-Jährige kommt mit ihrem Auto in Pirna-Zuschendorf von der Fahrbahn ab und rollt ins Bachbett. Da hilft nur noch ein Kran.

Der verunglückte Hyundai in der Seidewitz.
Der verunglückte Hyundai in der Seidewitz. © Marko Förster

Eine 79-Jährige Autofahrerin war am Sonntagnachmittag in Pirna-Zuschendorf verunglückt. Die Frau war stadteinwärts auf der Liebstädter Straße mit einem Hyundai Accent unterwegs. In Höhe vom Landschloss Zuschendorf kam die Frau in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Sie überfuhr einen Bordstein und rollte einen Abhang 20 Meter hinunter. Die Fahrt endete schließlich im Bachbett der Seidewitz am Walter-Schmiedel-Weg. Dort blieb der Hyundai auf der Beifahrerseite liegen.

Das Fahrzeug musste per Kran aus dem Bachbett geborgen werden.
Das Fahrzeug musste per Kran aus dem Bachbett geborgen werden. © Marko Förster

Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall verletzt. Ersthelfer und zwei Mitarbeiter halfen der Frau durch die Beifahrertür aus dem Fahrzeug. Dazu kletterte ein Sanitäter in das Auto. Die Verletzte kam per Rettungswagen vom DRK Pirna ins Klinikum Pirna.

Anzeige
Handwerk, das unbezahlbar ist!
Handwerk, das unbezahlbar ist!

Mit "Herz und Hand" heißt eine neue Kampagne im UnbezahlbarLand. Sie erklärt genau, warum Handwerker Motor und Rückgrat einer ganzen Region sind.

Die Polizei nahm den Unfall auf und ermittelt zur Ursache. Ein "Reifenplatzer" könnte eine Mögliche Ursache sein. Bei beiden Vorderreifen war nach dem Unfall die Luft raus.

Jeden Abend die wichtigsten Nachrichten aus dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Ihrem Postfach. Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter SOE anmelden.

Mit einem Kran einer Pirnaer Abschleppfirma wurde das silberne Auto aus der Seidewitz geborgen. Vor Ort waren auch Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung Pirna sowie die Kameraden der Feuerwehr von der Hauptwache Pirna.

Mehr zum Thema Pirna