merken
PLUS Pirna

Kleinbus brennt auf der A17 aus

Die beiden Insassen können sich ins Freie retten. Für die Löscharbeiten wird die Autobahn voll gesperrt.

Abgebrannter Kleinbus auf der A17. Etwas konnten die beiden Insassen noch retten.
Abgebrannter Kleinbus auf der A17. Etwas konnten die beiden Insassen noch retten. © Marko Förster

Ein Ford-Transit-Kleinbus ist am Mittwochabend auf der A17 bei Börnersdorf-Breitenau abgebrannt. Nach ersten Informationen war ein Gespann aus dem Ford-Transporter samt Anhänger, mit einem Audi beladen, in Richtung Prag unterwegs. Zwischen Bad Gottleuba und Petrovice fing das Zugfahrzeug Feuer. Der Fahrer stoppte das Auto auf der rechten Spur nach dem Harthetunnel. Die beiden Insassen konnten sich noch rechtzeitig ins Freie retten und den Anhänger abkoppeln.

Der Bus mit rumänischen Kennzeichen brannte völlig aus. Die Kameraden der Feuerwehr aus dem tschechischen Petrovice löschten das Fahrzeug. Ebenfalls vor Ort waren die Feuerwehren aus Börnersdorf, Bad Gottleuba, Berggießhübel und Bahretal. Sie kamen allerdings nicht mehr zum Einsatz, da das Fahrzeug bereits gelöscht war. Die A17 wurde für über eine Stunde voll gesperrt.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.

Ab etwa 19 Uhr wurde der Verkehr einspurig auf der linken Fahrbahn an der Einsatzstelle vorbei geführt. Der Verkehr staute sich zeitweise bis zur Anschlussstelle Bad Gottleuba. Die Polizei ermittelt zur Brandursache, möglicherweise kommt ein technischer Defekt in Betracht. Verletzt wurde niemand.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna