merken
PLUS Pirna

Renault landet bei Bad Schandau im Graben

In einer Kurve kurz vor Altendorf drehte sich das Auto am Freitagnachmittag und kam von der Fahrbahn ab. Die Straße wurde zeitweise gesperrt.

Der Unfallwagen war im Straßengraben gelandet.
Der Unfallwagen war im Straßengraben gelandet. © Marko Förster

Wegen eines Unfalls war die Straße zwischen Altendorf und Bad Schandau am Freitagnachmittag für anderthalb Stunden gesperrt.

Eine 30-jährige Frau war gegen 15.10 Uhr auf der S 154 mit ihrem Pkw Renault verunglückt. Kurz vor dem Ortseingang Bad Schandau, oberhalb vom Parkplatz Kiefricht, verlor sie auf feuchter, rutschiger Fahrbahn in einer Rechtskurve die Kontrolle über ihren Wagen. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, drehte sich und kam entgegengesetzt im Straßengraben zum Stehen. Der gerufene Rettungsdienst samt Notarzt brachte die 30-Jährige vorsorglich ins Klinikum Pirna.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Beamte vom Polizeirevier Sebnitz nahmen den Unfall auf. Auch eine freiwillige Feuerwehr kam wegen auslaufender Flüssigkeiten zum Einsatz. Ein Abschleppdienst holte das Fahrzeug ab. Die Straße war bis gegen 16.40 Uhr zeitweise voll gesperrt. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Erst am 3. August war eine 27-jährige Frau an der gleichen Stelle mit einem Citroën C2 verunglückt. Damals überschlug sich das Auto und kam ebenfalls im Straßengraben zum Stehen. Die Frau trug Verletzungen davon. (mf)

Mehr zum Thema Pirna