merken
PLUS Pirna

Zwei Schwerverletzte bei Frontalunfall

In Dohna kollidieren zwei Pkws. Notarzt und Rettungshubschrauber sind im Einsatz.

Diese beiden Fahrzeuge kollidierten in Dohna.
Diese beiden Fahrzeuge kollidierten in Dohna. © Marko Förster

Zwei Pkws sind am Mittwochmorgen auf der Müglitztalstraße in Dohna frontal zusammengestoßen. Gegen 6.20 Uhr war die Fahrerin (70) eines gelben Citroën von Heidenau in Richtung Altenberg unterwegs. Direkt unter der Autobahnbrücke der A 17 stieß sie frontal mit einem entgegenkommenden VW Passat (58) zusammen. Dabei wurde die Fahrerin in ihrem Pkw eingeklemmt. 

Die Feuerwehren von Dohna, Heidenau Gorknitz, Borthen-Röhrsdorf und Meusegast rückten zum Einsatz an. Die Kameraden befreiten die Frau aus dem Citroën. Ebenfalls vor Ort war der Rettungsdienst der Johanniter und vom DRK Pirna samt Notarzt sowie ein Rettungshubschrauber aus Bautzen. 

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Die Müglitztalstraße wurde zwischen dem Bahnhof Dohna und der Karl-Marx-Straße voll gesperrt. Beide Verletzten kamen jeweils in ein Krankenhaus. Nach ersten Informationen zogen sich  beide Personen schwere Verletzungen zu. Der Schaden an den Autos wurde auf rund 40.000 Euro geschätzt.  Beamte vom Revier Pirna sicherten erste Spuren und dokumentierten die Unfallstelle. Der Verkehrsunfalldienst aus Dresden übernahm die weitere Bearbeitung des Unglücks. Ebenfalls waren die Mitarbeiter der Verkehrsunfallforschung der TU Dresden da. Die Polizei ermittelt noch zu den genauen Umständen, die zum Unfall führten. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna