merken
PLUS Pirna

Gottleuba: Plötzlich steht da eine Ampel

Auf der Pirnaer Straße werden die Gasanschlüsse erneuert. Deshalb steht eine Ampel. Vor der ist Vorsicht geboten.

Auf der Pirnaer Straße in Bad Gottleuba sehen Kraftfahrer jetzt Rot.
Auf der Pirnaer Straße in Bad Gottleuba sehen Kraftfahrer jetzt Rot. © Kristin Richter

Wer aus Richtung Berggießhübel nach Bad Gottleuba fährt, erschrickt kurz hinter dem Ortseingang. Weil die Straße da etwas eine Kurve macht, steht man plötzlich vor einer Ampel. Erst kurz zuvor weist ein Schild daraufhin.

Anzeige
Natururlaub im Land der 1000 Seen
Natururlaub im Land der 1000 Seen

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas.

Grund für die Baustelle ist die Erneuerung der Gasanschlüsse. Sie wird in dem jetzigen Bereich noch bis Oktober dauern, sagt Bürgermeister Thomas Peters (CDU). Begonnen hatte die Baustelle in Höhe des Edeka, jetzt ist sie weitergerückt.

Dass die Gasanschlüsse nicht mitgemacht worden, als die Straße saniert wurde, ärgert Peters. Außerdem will er sich noch einmal an die Baufirma bzw. den Auftraggeber, die SachsenEnergie, wegen des Hinweisschildes wenden. So wie es jetzt stehe, sei es durchaus eine Gefahr.

Mehr zum Thema Pirna