merken
PLUS Pirna

Dritter Anschlag auf Heidenauer Blitzer

Die Neuanschaffung des Landkreises verzeichnet inzwischen einen unfreiwilligen Rekord.

Das war die zweite Schmiererei am Heidenauer Blitzer. Inzwischen ist er schon zum dritten Mal Ziel von Vandalismus gewesen.
Das war die zweite Schmiererei am Heidenauer Blitzer. Inzwischen ist er schon zum dritten Mal Ziel von Vandalismus gewesen. © Marko Förster

Er steht noch nicht einmal einen Monat in Heidenau und ist nun bereits zum dritten Mal beschädigt worden. Der neue Blitzer des Landkreises wurde erst Ende vergangenen Jahres gekauft. Auch an seinem ersten Standort in Berggießhübel wurde er schon nach wenigen Tagen beschmiert. Damit bringt er es auf vier Beschädigungen an zwei Standorten in rund sechs Wochen.

Weiterführende Artikel

„Superblitzer“ steht jetzt an der B170

„Superblitzer“ steht jetzt an der B170

Das Gerät betreibt der Landkreis an wechselnden Standorten. Es hat schon für viel Aufsehen und auch Ärger gesorgt. Und manchem einen Schrecken eingejagt.

Der Rekord-Blitzer

Der Rekord-Blitzer

In drei Wochen hat das neue Gerät des Landkreises drei Rekorde aufgestellt. Zwei entstanden in Heidenau, einer in Berggießhübel.

Blitzer schon wieder beschmiert

Blitzer schon wieder beschmiert

Egal wo er steht, er wird beschädigt: Der neue Blitzer des Landkreises. Erst in Berggießhübel, nun in Heidenau.

Anhänger blitzt jetzt in Heidenau

Anhänger blitzt jetzt in Heidenau

Eigentlich sollte der neue Blitzer ständig in Berggießhübel stehen. Doch nun taucht er in Heidenau auf.

Der neueste Fall stammt von der Nacht zum Sonntag. Diesmal beließen es die Täter nicht beim Beschmieren, sondern schlugen mit einem Gegenstand auf den als Anhänger getarnten Blitzer ein. Dabei wurde er beschädigt. Der Schaden beträgt diesmal rund 800 Euro.

Anzeige
Riesa im Shopping-Glück
Riesa im Shopping-Glück

Click-and-Collect in der Elbgalerie Riesa - hier wächst und gedeiht die Freude auf einen neuen Einkaufs-Frühling!

Mehr Nachrichten aus Pirna, Heidenau und Berggießhübel lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna