merken
PLUS Pirna

Linienbetrieb im Osterzgebirge eingestellt

Wegen der Witterungslage im Landkreis meldet der Regionalverkehr erhebliche Beeinträchtigungen im Busverkehr.

Im oberen Osterzgebirge rollen die Busse derzeit nicht.
Im oberen Osterzgebirge rollen die Busse derzeit nicht. © Daniel Förster

Aufgrund der aktuellen Witterungslage kommt es im gesamten Bediengebiet des Regionalverkehrs Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (RVSOE) zu erheblichen Verspätungen und Beeinträchtigungen im Linienverkehr, meldet am Montagmorgen der RVSOE. Wie das Verkehrsunternehmen mitteilt, wurde der Buslinienbetrieb im oberen Osterzgebirge um 6.15 Uhr eingestellt. Der Linienbetrieb auf der Linie 360 sowie auf der Linie 86 im Bereich zwischen Heidenau und Kreischa wird derzeit noch aufrechterhalten. Es sei allerdings mit erheblichen Verspätungen zu rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst sagt für Montag im Landkreis weitere teils starke Schneefälle voraus. Es wird örtlich bis zu 25 Zentimeter Neuschnee erwartet. Wie das Landratsamt am Sonntag mitteilte, ist der Fährbetrieb an der Elbe bis auf Weiteres eingestellt.

Anzeige
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus
Vielfältige Hauskonzepte von Elbe-Haus

Verwirklichen Sie Ihren Traum vom Haus mit Elbe-Haus. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung ist Elbe-Haus Ihr zuverlässiger Partner im Massivhausbau.

Weiterführende Artikel

Wintereinbruch im Kreis SOE - was Sie wissen müssen

Wintereinbruch im Kreis SOE - was Sie wissen müssen

Auf den Autobahnen rollt es weitgehend, Busse und Bahnen fahren. Ideale Wintersportbedingungen.

Update: Die Busse des Regionalverkehrs Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sind jetzt wieder auf allen Linien unterwegs. Wie das Unternehmen am Montagvormittag weiter mitteilte, müsse aber mit Verspätungen gerechnet werden.

Detaillierte Warninformationen gibt es hier.

Mehr zum Thema Pirna