merken
Pirna

Pirna: Kreuzung in Copitz wird gesperrt

Die Stadtwerke verlegen neue Kanäle und Leitungen, auch für ein neues Wohngebiet. Daher wird's am Söbrigener Weg etwas eng.

Blick auf die Kreuzung Otto-Gedlich-Straße/Söbrigener Weg: Der Knotenpunkt in Pirna-Copitz wird für mehrere Tage gesperrt.
Blick auf die Kreuzung Otto-Gedlich-Straße/Söbrigener Weg: Der Knotenpunkt in Pirna-Copitz wird für mehrere Tage gesperrt. © Googlemaps

Die Stadtwerke Pirna beginnen am 18. Oktober mit Arbeiten am Leitungsnetz im Kreuzungsbereich Otto-Gedlich-Straße/Söbrigener Weg sowie im Bereich Söbrigener Weg bis zum Reitweg im Stadtteil Copitz. Ganz speziell arbeiten die Stadtwerke daran, die Abwasserableitung vom bisherigen Mischsystem auf ein künftiges Trennsystem umzustellen. Dabei werden dann Schmutz- und Regenwasser in getrennten Kanälen abgeleitet. Für dieses Vorhaben hat das Unternehmen Fördergelder von der Sächsischen Aufbaubank erhalten.

Anzeige
Weihnachtliche Schlemmerboxen
Weihnachtliche Schlemmerboxen

Leckerer Genuss von Korch: In Gastro-Qualität für Zuhause macht die Fachfleischerei das feine Adventsessen ohne großen Aufwand möglich.

Im Zuge dieser Bauarbeiten bereiten die Stadtwerke gleichzeitig auch die Abwasserableitung sowie die Stromversorgung für das neue Baugebiet am Reitweg vor. Die Bauarbeiten sollen am 18. Oktober beginnen und etwa sechs Wochen dauern.

Vollsperrung bis Ende Oktober

Das Vorhaben ist in zwei Bauabschnitte unterteilt. Im ersten Bauabschnitt, der vom 18. bis 27. Oktober geplant ist, wird der Kreuzungsbereich Otto-Gedlich-Straße/Söbrigener Weg voll gesperrt. Die Zufahrt aus Richtung Birkwitzer Straße über die Otto-Gedlich-Straße sowie über den Söbrigener Weg ist in dieser Zeit nur bis zu dem gesperrten Bereich möglich.

Im weiteren Verlauf werden dann nach Auskunft der Stadtwerke sowohl der Kanal als auch das Stromkabel im Söbrigener Weg bis zum Reitweg verlegt. Hierfür genügt jedoch eine halbseitige Sperrung, die Kreuzung ist dann wieder passierbar.

Mehr zum Thema Pirna