SZ + Pirna
Merken

Pirna: Radfahrer in Graupa in Gefahr

In der Ortschaft fehlt ein Übergang für Radfahrer und Fußgänger über die stark frequentierte Kastanienallee. Hoffnung macht jetzt das Amt für Straßenverkehr.

Von Mareike Huisinga
 4 Min.
Teilen
Folgen
Radfahrerinnen versuchen, in Graupa an der Ecke Lindenallee/Kastanienallee die Fahrbahn zu queren.
Radfahrerinnen versuchen, in Graupa an der Ecke Lindenallee/Kastanienallee die Fahrbahn zu queren. © Norbert Millauer

Das Problem ist bekannt, aber immer noch nicht gelöst. Die Graupaer kämpfen nach wie vor für eine sichere Überquerung für Radfahrer und Fußgänger über die Kastanienallee an der Kreuzung Lindenallee/Graupaer Straße. Eine ältere Dame aus Graupa hat an diesem Dienstagmorgen ihre Schwierigkeiten, über die Straße zu gelangen. „Die Hauptstraße ist stark befahren. Und aufgrund des Ausbaus der S 177 hat der Verkehr noch einmal zugenommen“, berichtet die Seniorin. Dann erwischt sie doch eine Lücke und schiebt ihr Rad zügig auf die andere Straßenseite, um in den Ort zu radeln.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!