merken
Pirna

Pirna: Mühlenstraße wird gesperrt

Die Stadtwerke errichten auf der Trasse einen neuen Schmutzwasserkanal. Daher ist die Strecke für Fahrzeuge dicht.

Rottwerndorfer Straße mit Einfahrt Mühlenstraße: Im hinteren Bereich an der Gottleuba-Brücke wird die Trasse voll gesperrt.
Rottwerndorfer Straße mit Einfahrt Mühlenstraße: Im hinteren Bereich an der Gottleuba-Brücke wird die Trasse voll gesperrt. © Thomas Möckel

Die Stadtwerke Pirna beginnen am 12. März mit Bauarbeiten auf der Mühlenstraße. Nach Auskunft des Unternehmens entstehen auf der Trasse, die von der Rottwerndorfer Straße abzweigt, bis zum 11. April dieses Jahres ein neuer, 20 Meter langer Schmutzwasserhauptkanal sowie ein Schmutzwasser- und ein Trinkwasserhausanschluss.

Die Arbeiten beginnen in Höhe der Hausnummer 4 und reichen bis zur Brücke über die Gottleuba. Dieser Abschnitt wird für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt.

VARO Direct
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten
Grüner heizen, Haushaltskasse entlasten

Kunden von VARO Energy Direct können jetzt im Rahmen einer besonderen Aktion viel Geld beim Brennstoffeinkauf sparen.

Anwohner und Anlieger der Grundstücke Mühlenstraße 3 und Zehistaer Straße 9 g (Parkplätze) - die westlich der Gottleuba liegen - sollen in dieser Zeit die Zufahrt über die ehemalige Bahntrasse nutzen, die von der Zehistaer Straße in Höhe des Baugeschäftes Willkommen abzweigt.

Die Durchfahrt und der Durchgang - auch für Radfahrer und Fußgänger - über die Brücke Mühlenstraße sind nicht möglich. Bis zur Hausnummer 4 sind die Grundstücke weiterhin wie gewohnt zu erreichen. Lediglich im Bereich des Baufeldes kann es laut der Stadtwerke zu Einschränkungen kommen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna