merken
Pirna

Pirna: Parkverbot auf der Gartenstraße

Die Stadtwerke lassen an der Trasse Abwasserkanäle reinigen. Daher entfallen vorübergehend einige Parkplätze.

Gartenstraße in Pirna: Bis Mitte Februar weniger Parkplätze als bisher.
Gartenstraße in Pirna: Bis Mitte Februar weniger Parkplätze als bisher. © Daniel Schäfer

Auf der Gartenstraße in der Pirnaer Innenstadt fallen voraussichtlich bis Mitte Februar vorübergehend mehrere Parkplätze weg.

Die Stadtwerke Pirna lassen in der Zeit vom 27. Januar bis 16. Februar entlang der Trasse Abwasserkanäle sowie Hausanschlussleitungen inspizieren und spülen. Die Arbeiten sind in drei Etappen geplant, für die einzelnen Abschnitte gilt dann jeweils ein Parkverbot.

Anzeige
Verkaufstalente vor!
Verkaufstalente vor!

HOLDER aus Dresden sucht ab sofort Mitarbeiter im Telefon- und Innendienstvertrieb (m/w/d).

Der erste Abschnitt betrifft die Gartenstraße zwischen der Kreuzung Rosa-Luxemburg-Straße und der Hausnummer 30. In diesem Bereich gilt vom 27. Januar bis 2. Februar ein Parkverbot.

Vom 3. bis 9. Februar wird auf der Gartenstraße zwischen den Hausnummer 30 bis 37 gearbeitet, dann ist dort parken verboten.

Im Zeitraum vom 10. bis 16. Februar sind die Fachleute im Bereich Gartenstraße 37 bis zur Kreuzung Grohmannstraße beschäftigt, daher gilt dann dort ein Parkverbot.

Laut der Stadtwerke kann es darüber hinaus im Baustellenbereich zu kurzen Verkehrseinschränkungen sowie zu einer erhöhten Lärmbelästigung kommen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna