merken
Pirna

Pirnaer Gorkistraße wird erneut gesperrt

Die Trasse ist ab 1. Dezember halbseitig dicht, weil die Stadtwerke einen alten Trinkwasseranschluss abtrennen.

Gorkistraße in Pirna: Eben noch neu asphaltiert und freigegeben, nun schon wieder halbseitig gesperrt.
Gorkistraße in Pirna: Eben noch neu asphaltiert und freigegeben, nun schon wieder halbseitig gesperrt. © Daniel Förster

In der Pirnaer Innenstadt gibt es erneut einen Engpass: Die Maxim-Gorki-Straße wird vom 1. bis 4. Dezember halbseitig gesperrt, weil die Stadtwerke Pirna in Höhe der Hausnummer 22 einen alten Trinkwasseranschluss abtrennen.

Der Verkehr von der B172 in Richtung Stadtbrücke wird in dieser Zeit über die Gegenfahrbahn geleitet. Somit bleibe nach Aussage der Stadtwerke die Gorkistraße während der Bauarbeiten in beiden Richtungen befahrbar.

Stars im Strampler aus Pirna
Stars im Strampler aus Pirna

So klein und doch das ganz große Glück: Wir zeigen die Neugeborenen aus Pirna und Umgebung.

Frisch asphaltiert, schon wieder Baustelle

Die Stadtwerke hatten gerade erst vor wenigen Tagen ein anderes großes Bauvorhaben auf der Gorkistraße beendet. Dabei schlossen Fachleute mehrere Wohnquartiere an das Fernwärmenetz an und erneuerten eine Trinkwasserleitung. Zum Abschluss dieser Arbeiten wurde der aufgegrabene Teil der Gorkistraße neu asphaltiert.

Weiterführende Artikel

Gorkistraße in Pirna ist wieder frei

Gorkistraße in Pirna ist wieder frei

Die Stadtwerke haben die Fernwärme-Arbeiten an der Trasse beendet. Damit verschwindet auch eine Staufalle.

Nach Aussage der Stadtwerke sei es allerdings aus technischen Gründen nicht möglich gewesen, den Trinkwasseranschluss bereits in der Bauphase von August bis Oktober, als die Trinkwasserleitung erneuert wurde, abzutrennen. Wäre der Strang früher abgetrennt worden, hätten die Anwohner der Maxim-Gorki-Straße im Verlauf des gesamten Bauvorhabens kein Trinkwasser gehabt. Daher hätten sich die Stadtwerke dazu entschieden, den Anschluss erst nach Ende des ersten Bauvorhabens abzutrennen.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna