Pirna
Merken

SOE: Landkreis lässt marode Straßen instand setzen

Ende Juli rückt der Fräsdienst in Berggießhübel, zwischen Hausdorf und Lungkwitz sowie in Bannewitz an. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

 0 Min.
Teilen
Folgen
An der B170 und der S173 werden die Baustellendurchfahrten mit Ampeln geregelt.
An der B170 und der S173 werden die Baustellendurchfahrten mit Ampeln geregelt. © Archiv/Eric Weser

Der Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge lässt ab 26. Juli an zwei Bundes- und einer Staatsstraße die Asphaltdecke erneuern.

Aufgrund der starken Verschleißerscheinungen wie Rissen, Ausbrüchen und Aufgrabungsstellen wird die Deckschicht mit einer dünnen Asphaltschicht zur Versiegelung repariert, heißt es. Das betrifft auf der S173 in Berggießhübel den Ladenberg bis Einmündung Gewerbegebiet, auf der S183 den Abschnitt zwischen Abzweig Hausdorf und Lungkwitz sowie auf der B170 in Bannewitz den Abschnitt Rundteil.

Anzeige
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt
So wird Ihr Urlaub in Deutschland perfekt

Der Sommerurlaub steht bevor und Sie haben noch nichts konkretes geplant? Diese Unterkünfte und Tipps machen Ihren Urlaub garantiert perfekt!

Mit der Ausführung der Arbeiten wurde der Thiendorfer Fräsdienst beauftragt. Die Baukosten betragen circa 185.000 Euro und werden aus Mitteln zur Unterhaltung von Bundes- und Staatsstraßen des Freistaates Sachsen finanziert.

Vollsperrung zwischen Abzweig Hausdorf und Lungkwitz

Für die Arbeiten an der S183 wird die Straße voll gesperrt. Der Verkehr wird über Hausdorf, Maxen und Wittgensdorf umgeleitet.

An der B170 und der S173 werden die Baustellendurchfahrten mit Ampeln geregelt. Die Arbeiten sollen laut Landratsamt bis 13. August abgeschlossen werden. (SZ)